Der ESV (re.) kann gegen Türk Genclik nicht gewinnen.
Der ESV (re.) kann gegen Türk Genclik nicht gewinnen. – Foto: Günter Staudinger

Lorenzen mit Kantersieg - VfR nur Remis

18. Spieltag: Der SCL baut die Tabellenführung mit einem 7:2-Erfolg gegen Zeitlarn aus +++ Verfolger VfR kommt in Holzheim nicht über ein 1:1-Remis hinaus

Während in der Samstagspartie nur ein Tor fiel, klingelte es in den sechs Sonntagspartien satte 31 Mal im Gehäuse. Das torreichste Spiel fand in Lorenzen statt, wo sich der Tabellenführer mit 7:2 gegen Zeitlarn behaupten konnte. Acht Treffer sahen die Zuschauer in der Begegnung zwischen Harting und Kallmünz.

ESV Regensburg - SV Türk Genclik Regensburg 0:1 (0:1). Tor durch Harun Türkoglu (17.). Gelb-rote Karte: Adisa (71./Türk Genclik). Fazit: Die umkämpfte Begegnung beendete der ESV zwar mit einem Mann mehr auf dem Feld, konnte aber auch den sechsten Pflichtvergleich nicht gewinnen, während der SV Türk Genclik das Titelrennen noch nicht abgeschrieben hat.



FC Laub - SpVgg Stadtamhof 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Wittmann (35.), 2:0 Bemmerl (44./Elfm.), 2:1 Bekler (65.), 3:1 Stadler (76.). Fazit: Die SpVgg konnte auch das 10. Spiel in Folge nicht gewinnen und rutschte nach der Niederlage auf den letzten Tabellenplatz ab.


SpVgg Wolfsegg - FSV Steinsberg 2:2 (0:0). Tore: 1:0 Leitner (65.), 2:0 Fuchs (70.), 2:1 und 2:2 Pfab (80./Elfm./86./Elfm.). Gelb-rote Karte: Hummel (88./Wolfsegg). Fazit: Die "Wölfe" führten bis zehn Minuten vor Schluss und hätten ihre Durststrecke beenden können, ließen sich in diesem für beide Teams wichtigen Spiel aber noch zu zwei unglücklichen Aktionen hinreißen. Dominik Pfab behielt zweimal am Elfmeterpunkt die Nerven und rettete dem FSV immerhin einen Zähler.


SV Sallern - SC Regensburg II 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Radmilovic (41.), 2:0 Treitinger (51.). Fazit: Vor rund 50 Zuschauern behielt der Aufsteiger die Oberhand und hat in dieser Saison weiterhin die Möglichkeit, direkt von der A-Klasse in die Kreisliga durchzumarschieren.


SV Harting - ATSV Kallmünz 4:4 (2:2). Tore: 1:0 L. Brei (11./Elfm.), 2:0 Hochholzer (16.), 2:1 Schmidts (28.), 2:2 Würdinger (45.), 3:2 Vorderbrüggen (54.), 4:2 Lell (58./Eigentor), 4:3 und 4:4 Sachsenhauser (77./81./Elfm.). Gelb-rote Karte: Edenharter (55./Kallmünz). Rote Karte: Mandl (90./Kallmünz). Fazit: In einem torreichen Spiel sah der SV Harting in Überzahl schon wie der sichere Sieger aus, doch Doppelpacker Wolfgang Sachsenhauser rettete Kallmünz einen Zähler. Doch auch die Hartinger hatten Grund zur Freude, denn sie sind nun seit 7 Spielen ungeschlagen.



ASV Holzheim - VfR Regensburg 2:2 (2:0). Tore: 1:0 Götzfried (2.), 2:0 Feuerer (36.), 2:1 Durdan (73./Elfm.), 2:2 Dündar (90.). Gelb-rote Karten: Götzfried (90./Holzheim), Durdan (90./VfR). Rote Karte: Gasch (32./VfR). Fazit: Der VfR lag bereits zurück und musste ab der 32. Minute mit einem Spieler weniger auskommen, doch Güven Durdan behielt am Punkt die Nerven und brachte seine Mannschaft wieder ins Spiel.


SC Lorenzen - SV Zeitlarn 7:2 (5:1). Tore: 1:0 Süß 6.), 2:0 Hönl (11.), 3:0 Ludwig (26.), 4:0 Kögler (36.), 4:1 Wimmer (43.), 5:1 Schmidt (44.), 5:2 Wimmer (54.), 6:2 Süß (68.), 7:2 Kuch (83.). Fazit: Mit dem vierten Sieg in Folge präsentierte sich die torgefährlichste Offensive der Liga nicht nur in bester Torlaune, sondern baute die Tabellenführung auf vier Punkte aus.



Aufrufe: 010.11.2019, 19:30 Uhr
mgAutor

Verlinkte Inhalte