– Foto: André Nückel

Der FV Weißenhorn bekommt einen neuen Trainer

Zum Saisonende: Trainer Reinhold Steinbrecher hört auf - Nachfolger steht bereits fest

Reinhold Steinbrecher wird in der Saison 2021/2022 nicht mehr Trainer beim FV Weißenhorn sein.
Coach Reinhold Steinbrecher hat dem Verein mitgeteilt, dass er seine Tätigkeit als Trainer der ersten Mannschaft des FV Weißenhorn zum 30.06. beendet. "Die Mannschaft und die Abteilung Fußball bedanken sich von ganzem Herzen bei Reinhold für sein Engagement und den Erfolg in den letzten zweieinhalb Jahren und wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft", so der Verein.

Ein Nachfolger steht bereits fest - Laurino di Nobile kommt

Der SV Thalfingen muss sich nach einem neuen Trainer umschauen. Laurino di Nobile sagt nach vier Spielzeiten ade und wechselt zum FV Weißenhorn. „Wir hatten die Weichen schon am Anfang der Saison in beiderseitigem Einvernehmen in diese Richtung gestellt“, berichtet SVT-Abteilungsleiter Bruno Weitmann. Der neue Mann auf der Kommandobrücke wird noch gesucht.


In Weißenhorn freut man sich auf den neuen Trainer. FVW-Vorsitzender René Räpple: „Reinhold wollte aufhören. Wir hätten gerne mit ihm verlängert. Und Di Nobile hat überall, wo er war, Erfolg gehabt. Und er kann gut mit jungen Spielern.“
1220 Aufrufe13.2.2021, 07:08 Uhr
Florian HuthAutor

Verlinkte Inhalte