Diese Mannschaften nehmen am DFB-Pokal 2022/23 teil.
Diese Mannschaften nehmen am DFB-Pokal 2022/23 teil. – Foto: FuPa Lüneburg

DFB-Pokal: Das sind die Teilnehmer nach dem Finaltag der Amateure

Der Finaltag der Amateure hat spannende Ergebnisse hervorgebracht - und darüber hinaus stehen 63 von 64 Teilnehmern der kommenden DFB-Pokal-Saison 2022/23 fest.

Fast alle Teilnehmer der kommenden DFB-Pokal-Saison 2022/23 stehen fest - 63 von 64 Mannschaften sind bereits gefunden. Hier gibt es den Überblick aller Teilnehmer, der Termine und die Information, wann und wo die erste DFB-Pokal-Runde ausgelost wird.

>>> So lief der Finaltag der Amateure

Die DFB-Pokal Teilnehmer in der Übersicht

Bundesliga

  1. FC Bayern München
  2. Borussia Dortmund
  3. Bayer 04 Leverkusen
  4. RB Leipzig
  5. 1. FC Union Berlin
  6. SC Freiburg
  7. 1. FC Köln
  8. FSV Mainz 05
  9. TSG Hoffenheim
  10. Borussia Mönchengladbach
  11. Eintracht Frankfurt
  12. VfL Wolfsburg
  13. VfL Bochum
  14. FC Augsburg
  15. VfB Stuttgart
  16. Hertha BSC
  17. DSC Arminia Bielefeld
  18. Greuther Fürth

    2. Bundesliga

  19. FC Schalke 04
  20. Werder Bremen
  21. Hamburger SV
  22. SV Darmstadt 98
  23. FC St. Pauli
  24. 1. FC Heidenheim
  25. SC Paderborn
  26. 1. FC Nürnberg
  27. Holstein Kiel
  28. Fortuna Düsseldorf
  29. Hannover 96
  30. Karlsruher SC
  31. FC Hansa Rostock
  32. SV Sandhausen
  33. SSV Jahn Regensburg
  34. Dynamo Dresden
  35. Erzgebirge Aue
  36. FC Ingolstadt

    3. LIga

  37. 1. FC Magdeburg
  38. Eintracht Braunschweig
  39. 1. FC Kaiserslautern
  40. TSV 1860 München
  41. FC Viktoria Berlin (Landespokalsieger Berlin)
  42. SV Waldhof Mannheim (Landespokalsieger Bahn)
  43. Viktoria Köln (Landespokalsieger Mittelrhein)

    Regionalliga

  44. SV Straelen (Landespokalsieger Niederrhein)
  45. BSV Rehden (Landespokalsieger Niedersachsen)
  46. FC Teutonia Ottensen (Landespokalsieger Hamburg)
  47. Kickers Offenbach (Landespokalsieger Hessen)
  48. Energie Cottbus (Landespokalsieger Brandenburg)
  49. TSV Schott Mainz (Landespokalsieger Südwest)
  50. FC Carl Zeiss Jena (Landespokalsieger Thüringen)
  51. SV Elversberg (Landespokalsieger Saarland)
  52. VfB Lübeck (Landespokalsieger Schleswig-Holstein)
  53. Chemnitzer SC (Landespokalsieger Sachsen)
  54. SV Rödinghausen (Landespokalsieger Westfalen)
  55. FV Illertissen (Landespokalsieger Bayern)
  56. SpVg Bayreuth (Bayerischer Amateurmeister)

    Oberliga

  57. FV Engers (Landespokalsieger Rheinland)
  58. SV Oberachern (Landespokalsieger Südbaden)
  59. FC Einheit Wernigerode (Landespokalsieger Sachsen-Anhalt)
  60. TSG Neustrelitz (Landespokalsieger Mecklenburg-Vorpommern)
  61. Bremer SV (Landespokalsieger Bremen)
  62. TuS BW Lohne (Landespokalsieger Niedersachsen, bis Oberliga)
  63. Stuttgarter Kickers (Landespokalsieger Württemberg)
  64. Meister der Oberliga Westfalen - Entscheidung steht noch aus

Die Termine und Auslosung der DFB-Pokal-Saison 2022/23

Am 29. Mai um 19.15 Uhr werden DFB-Präsident Bernd Neuendorf und Weltmeister Kevin Großkreutz die 1. DFB-Pokal-Runde im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund auslosen.

29./30./31. Juli/1. August 2022: 1. Runde
18./19. Oktober 2022: 2. Runde
31. Januar/1. Februar und 7./8. Februar 2023: Achtelfinale
4./5. April 2023: Viertelfinale
2./3. Mai 2023: Halbfinale
3. Juni 2023: Finale in Berlin

>>> Die Chronik des DFB-Pokals

Aufrufe: 021.5.2022, 21:28 Uhr
André NückelAutor