Bleibt Benedict Weeks Trainer in Straelen?
Bleibt Benedict Weeks Trainer in Straelen? – Foto: Dirk Otten

Der SV Straelen und die Trainerfrage ohne Not

Kommentar: Benedict Weeks hätte ein klares Bekenntnis zu ihm verdient - doch das bekam er von Anfang an eigentlich nie.

Am Montag verriet Hermann Tecklenburg als der Macher des SV Straelen, dass es am Dienstag gleich nach dem Ende der Saison in der Regionalliga West zu einem Gespräch mit Trainer Benedict Weeks über dessen Zukunft auf der Trainerbank geben werde. Das verwundert einerseits, andererseits aber auch nicht.

Denn schon in der Pressekonferenz vor dem Finale des Niederrheinpokals hatte Tecklenburg wissen lassen, dass sein Team im Halbfinale die wahre Leistungsfähigkeit gezeigt habe, diese aber nicht konstant genug erbracht wurde. Das mag verwundern, weil der SV Straelen fraglos einige sehr gute Auftritte hatte, gegen den fast übermächtigen Gegner Rot-Weiss Essen in der regulären Spielzeit aber auch eine gehörige Portion Glück hatte.

Davon einmal abgesehen: Der SV Straelen war die gesamte Saison über praktisch nie in Abstiegsgefahr, hat aus 40 Spielen 47 Punkte geholt und eigentlich erst nachgelassen, als der Verbleib in der Liga, anders als beim ersten Versuch in der vierten Klasse, bereits sicher war. Vergleicht man den Kader mit denen der Konkurrenz, so dürfte das in etwa dem entsprechen, was zu erreichen war - in Details kann freilich immer etwas besser laufen.

Benedict Weeks hat Vertrauen verdient

Und das alles hat Trainer Benedict Weeks mit gerade einmal 30 Jahren erreicht, engagiert, aber ohne dabei ein Lautsprecher zu sein. Schon vor dem ersten Spiel war er von Tecklenburg demontiert worden, ließ sich auch davon nicht aus der Ruhe bringen und lieferte ab. In der Szene ist die Leistung des Jung-Trainers mit A-Lizenz durchaus aufgefallen.

Schon die Trennung am Dienstag wäre also unverständlich gewesen, aber noch nicht einmal das gelang in Würde. Stattdessen wurde die Entscheidung vertagt. Schön wäre es nun für Weeks, dürfte er weitermachen. Dann bedarf es aber endlich eines klaren Bekenntnisses zu einem Trainer, der es verdient hat, den Rücken gestärkt zu bekommen.

SV Straelen: Wie wird sich Ben van Dael nun verhalten?

Offen ist zudem auch die Frage, wie der zu Jahresbeginn neu installierte Sportliche Leiter Ben van Dael sich nun dazu verhält. Auch van Dael hat bisher einen ruhigen, klar strukturierten Eindruck hinterlassen. Dass ihm in dieser Entscheidung in seiner Position nun die Entscheidung weitgehend abgenommen zu werden scheint, kann ihm nun aber nicht gefallen. Wie sich van Dael dazu nun verhalten wird, dürfte die nächste interessante Frage sein.

Aufrufe: 09.6.2021, 21:00 Uhr
Sascha KöppenAutor

Verlinkte Inhalte