Drei Treffer von Ex-Profi Akram Abdel-Haq (Mitte, in gelb-schwarz) in Eschenbach halten die Ambitionen der DJK Seugast im Buhlen um Platz 2 aufrecht.
Drei Treffer von Ex-Profi Akram Abdel-Haq (Mitte, in gelb-schwarz) in Eschenbach halten die Ambitionen der DJK Seugast im Buhlen um Platz 2 aufrecht. – Foto: Nadine Walberer

"Abdel-Haq-Show" entscheidet das Topmatch in Eschenbach

Der Spielertrainer der DJK Seugast erzielt beim 3:2 alle drei Treffer und hievt sein Team damit auf Platz 2.

Auch wenn der TSV Reuth (1./51) am 22. Spieltag der Kreisklasse West bei der SG SV Sorghof (9./28) überraschend nur zu einem Remis kam, ist nicht viel passiert. Der Vorsprung der Eisenhut-Elf ist mit sieben Zählern immer noch sehr komfortabel. "Vize" ist seit Sonntag wieder die DJK Seugast (2./44), die das Verfolgerduell beim SC Eschenbach (4./42) mit 3:2 für sich entschied. Ein weiteres Mal Federn gelassen hat die SpVgg Windischeschenbach (3./42.), die gegen den FC Kaltenbrunn (8./38) nicht über ein 1:1 hinauskam. Die große Chance, sich im Kampf um Platz 2 in den Nacken der Seugaster zu setzen, verpasste die Reserve der SV Grafenwöhr (5./41), die beim SV Kulmain II (13./9) völlig überraschend nur zu einem 2:2 kam.

Im Tabellenkeller tritt der FC Weiden-Ost II (12./13) im Bemühen, noch den "Schleudersitz" zu ergattern, weiter auf der Stelle. Gegen den SV Neusorg (7./38) setzte es auf eigenem Terrain eine 1:4-Niederlage.

SG SV Sorghof
1:1
TSV Reuth

Überraschung in Sorghof, wo der souveräne Spitzenreiter am Ende mit einem Punkt zufrieden sein musste. Nach einer Viertelstunde stand schon der spätere Endstand fest: Den Führungstreffer von Lukas Weiß egalisierte Fabian Quast mit seinem 20. Saisontreffer fast postwendend, danach versuchte der Ligaprimus wohl, den vollen Ertrag mitzunehmen, die Bemühungen zeitigten aber keinen Erfolg.

Tore: 1:0 Lukas Weiß (13.), 1:1 Fabian Quast (15.) - Schiedsrichter: Sergiy Kuzmenko - Zuschauer: 50

W'eschenb.
1:1
Kaltenbrunn

Nächste Enttäuschung für die Benner-Elf, die sich bei so vielen Mitbewerbern um Platz 2 einfach nicht leisten kann, ein Heimspiel nicht zu gewinnen. Dabei sah es zunächst sehr gut aus für die SpVgg, der ein Blitzstart gelang. Nach nicht einmal sechzig Sekunden zappelte die Kugel schon im Netz der Gäste. Wer nun erwartet hatte, das Spiel würde den erhofften Verlauf nehmen, wurde enttäuscht. Die Gäste glichen nach über einer Stunde aus, verteidigten den Punktgewinn bis zum Schlußpfiff und blieben damit im fünften Spiel in Folge unbesiegt.

Tore: 1:0 Salomo Bergmann (1.), 1:1 Hosea Lodi (65.) - Schiedsrichter: Johann Grünauer - Zuschauer: 100

Weiden-Ost II
1:4
SV Neusorg

Obwohl die Gäste ab der 57. Minute in Unterzahl agieren mussten, ließ sich der Gastgeber in diesem Match noch die Butter vom Brot nehmen. Ein Doppelschlag von Constantin Wedlich besiegelte letztlich die Niederlage beim nächsten Versuch der Ostler, dem rettenden Ufer bis auf einen Zähler näher zu kommen.

Tore: 0:1 Constantin Wedlich (10.), 1:1 Paul Brunkhorst (22.), 1:2 und 1:3 Constantin Wedlich (65./74.), 1:4 Michael Dörfler (90.) - Schiedsrichter: Michael Preisinger - Zuschauer: 40 - Platzverweis: Gelb-Rot für Thomas Küffner (57./SVN)

Eschenbach
2:3
DJK Seugast

Mit dieser knappen Heimniederlage im Verfolgerduell wurde der Höhenflug des SCE erst einmal gestoppt. Dabei konnte die Hemminger-Crew das Blatt nach frühem Rückstand durch zwei Treffer nach einer halben Stunde und kurz nach dem Seitenwechsel sogar wenden. Gästespielertrainer "Aki" Abdel-Haq avancierte dann allerdings zum Spielverderber für den SC und Matchwinner für die Gäste, mit zwei Treffern versetzte er dem Gastgeber quasi im Alleingang den Knockout.

Tore: 0:1 Akram Abdel-Haq (18.), 1:1 Serhat Kaya (33.), 2:1 Valentin Schieder (53.), 2:2 und 2:3 Akram Abdel-Haq (67./88.) - Schiedsrichter: keine Angaben - Zuschauer: 80

Neustadt/K
1:5
SW Kemnath

Nach früher 1:0-Führung musste sich die SpVgg im Derby am Ende doch klar geschlagen geben. Vor überraschend doch nur wenigen Besuchern stellten die Gäste schon bis zum Seitenwechsel auf ein schon vorentscheidendes 1:3, um nach der Pause noch zwei Treffer nachzulegen. Nach 90 und ein wenig mehr Minuten stand schließlich ein doch enttäuschendes 1:5 aus Sicht des Gastgebers zu Buche.

Tore: 1:0 Manuel Doreth (6./Strafstoß), 1:1 Tobias Gradl (20.), 1:2 David Giesel (38.), 1:3 Jonas Frank (43.), 1:4 Maximilian Doreth (68./Eigentor), 1:5 Felix Memmel (78.) - Schiedsrichter: Reinhard Castro Moreno - Zuschauer: 40

TSV Pressath
2:1
TSV Kastl

Spiel wurde abgesagt. Nachholtermin ist Freitag, 6. Mai, 18.30 Uhr.

SV Kulmain II
2:2
Grafenwöhr II

Eine Überraschung gelang dem abstiegsgefährdeten SVK in der Partie mit den Gästen aus der Garnisonsstadt. Alexander Sollfranks Treffer zum 2:2 eine Viertelstunde vor dem Ende bescherte dem Gastgeber einen doch unerwarteten Punkt. Für die Gäste ist das Remis eher schmerzhaft, verloren sie doch wertvollen Boden im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz.

Tore: 0:1 Luis Cibis (12.), 1:1 Christian Dumler (58.), 1:2 Johannes Schwaiger (68.), 2:2 Alexander Sollfrank (75.) - Schiedsrichter: Siegfried Stelzer - Zuschauer: 75

Aufrufe: 026.4.2022, 13:00 Uhr
Werner SchaupertAutor