Chris­tian Fee­gers macht Mal­heur wie­der gut

Der Spie­ler des TSV Weeze trifft beim 1:1 ge­gen Keve­la­er erst ins ei­ge­ne Tor und er­zielt dann den Aus­gleich.

Be­zirks­li­gist FC Al­de­kerk schaff­te am Frei­tag­abend ei­nen am En­de deut­li­chen 5:1 (1:1)-Heim­sieg im Test­spiel ge­gen die Sport­freun­de Bro­ek­huy­sen II. Der Auf­stei­ger in die Kreis­li­ga A hielt ei­ne Halb­zeit gut mit und ging in der neun­ten Mi­nu­te durch ein Tor von Chris­ti­an Ja­cobs in Füh­rung. Jan­nik Alt­gen (39.) glich noch vor dem Sei­ten­wech­sel für Al­de­kerk aus.

In der zwei­ten Halb­zeit mach­te der FC sei­nen Er­folg durch Tref­fer von Jan­nik Wiß­feld (56.), Ni­k­las Heg­mans (72., 78.) und Mat­thi­as Die­pers (88.) per­fekt. „Vor der Pau­se hat­ten wir et­was Pro­ble­me, sind dann aber noch gut in die Par­tie ge­kom­men“, sag­te der Al­de­ker­ker Co-Trai­ner Ta­rik Ben­cham­ma.

Be­zirks­li­gist DJK Twis­te­den schaff­te beim A-Li­gis­ten SC Au­wel-Holt nach tor­lo­ser ers­ter Halb­zeit noch ei­nen 5:1-Er­folg. Marc Brou­wers (47.), Jan van de Meer (54.) und York Thüs (56.) sorg­ten nach dem Sei­ten­wech­sel mit ih­ren To­ren schnell für kla­re Ver­hält­nis­se. Jan Brüx (75.) konn­te für den Gast­ge­ber noch ein­mal auf 1:3 ver­kür­zen. Tor­ben Schel­len­berg (81., 85.) stell­te den End­stand her. „Ins­ge­samt war es ei­ne gu­te Vor­stel­lung der Mann­schaft“, sag­te Mi­cha­el Gecks, Sport­li­cher Lei­ter der DJK Twis­te­den.

Be­zirks­li­gist TSV Weeze er­reich­te ge­gen den A-Li­gis­ten Keve­lae­rer SV ein 1:1 (0:0). Dem Gast ge­lang es, die Be­geg­nung aus­ge­gli­chen zu ge­stal­ten. Er ging in der 51. Mi­nu­te so­gar in Füh­rung, als der Weezer Chris­ti­an Fee­gers ins ei­ge­ne Tor traf. Die Heim­mann­schaft hat­te in der Fol­ge ei­ni­ge gu­te Mög­lich­kei­ten. Es dau­er­te aber bis zur 84. Mi­nu­te, ehe Fee­gers sein Mal­heur wie­der­gut­mach­te und den Aus­gleichs­tref­fer für sein Team mar­kier­te. „Ich bin zu­frie­den mit der Vor­stel­lung der Mann­schaft. Nach vier schwe­ren Trai­nings­ein­hei­ten hat sie vor al­lem in der zwei­ten Halb­zeit gut agiert“, sag­te TSV-Coach Mar­cel Za­le­w­ski.

Nur drei Mi­nu­ten brauch­te Be­zirks­li­gist SV Wal­beck beim 2:0 (2:0)-Er­folg beim A-Li­gis­ten TSV Nieu­kerk, um durch Ni­k­las Teb­be in Füh­rung zu ge­hen. Wal­beck blieb in der Be­geg­nung spiel­be­stim­mend.Nick Eng­barth (31.) er­höh­te fol­ge­rich­tig auf 2:0. Nach der Pau­se ver­lor das Spiel et­was an Schwung, was al­ler­dings auch den ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren ge­schul­det war. „Ins­ge­samt bin ich mit der Vor­stel­lung mei­nes Teams zu­frie­den. Auch die drei Spie­ler aus der zwei­ten Mann­schaft, die ein­ge­setzt wur­den, ha­ben ei­nen gu­ten Ein­druck hin­ter­las­sen“, sag­te Klaus Thi­js­sen, Trai­ner des SV Wal­beck.

Aufrufe: 010.8.2020, 10:30 Uhr
RP / Klaus SchopmansAutor

Verlinkte Inhalte