Die Verantwortlichen der neuen Spielgemeinschaft Schönthal/Premeischl. Foto: Verein
Die Verantwortlichen der neuen Spielgemeinschaft Schönthal/Premeischl. Foto: Verein

Trainer Galli führt jetzt die Viererkette ein

Der Zauber der neuen Spielgemeinschaft in Schönthal und Premeischl

Bei der Auftaktveranstaltung der neuen Spielgemeinschaft SV Schönthal/VfR Premeischl wurden auch die neuen Trainerteams vorgestellt. Ziel der Fusion sei nicht zuletzt dem Nachwuchs beider Vereine die Möglichkeit zu geben, daheim Fußball zu spielen. ,,Der Verband hat uns dazu zwei Saisons Zeit gegeben", berichtete Ludwig Wallinger.

VfR-Vorsitzender Helmut Dietl meinte, dass zwar aller Anfang schwer sei, deshalb müsse in der Übergangszeit jeder seinen Beitrag leisten. Aber jeder Anfang habe auch seinen Zauber. Die Hauptverantwortlichen der neuen SG sind Benedikt Baier (SV) und Stefan Greß (VfR). Drei Mannschaften werden ins Rennen geschickt. Die ,,Erste" in der Kreisliga, die ,,Zweite" in der Kreisklasse, die ,,Dritte" in der B-Klasse. Geplant ist, dass das Kreisliga-Team samstags seine Heimspiele austrägt, die anderen beiden Mannschaften am Sonntag auswärts. Der Spielort wird alle zwei Wochen gewechselt. Auch bei den Trainingsorten soll rotiert werden. Mit Wolfgang Galli trainiert ein neuer Mann die ,,Erste". Als ehemaliger Coach bei der SG Chambtal und beim TB 03 Roding kennt er sich aus in der Kreisliga.

,,Es wird eine schwierige Aufgabe, aber miteinander können wir es schaffen", meinte Galli. Oberstes Ziel sei, so schnell wie möglich 30 Punkte einzufahren. ,,Wir müssen die Defensive stabilisieren und führen deshalb die Viererkette ein", kündigte der ehemalige Jugendcoach des ASV Cham an.

Hermann Voith, der mit dem VfR den Durchmarsch von der B- in die Kreisklasse geschafft hatte, ist für die ,,Zweite" verantwortlich, die natürlich wie eine erste Mannschaft läuft. Tobias Spachtholz übernimmt das Team in der B-Klasse. Die Führung wollte allerdings nicht von vier auf zwei Mannschaften reduzieren. Somit haben weiterhin alle die Möglichkeit, Fußball zu spielen. Mit Michael Schießl (JFG Schwarzachtal) und Felix Killermann (TSV Winklarn) kommen auch zwei Neuzugänge dazu. Zum Kennenlernen findet am Samstag, 18. Juni, ein internes Kleinfeldturnier statt mit den Nachwuchskickern der JFG Schwarzachtal. Team-Betreuer sind Michael Breu (,,Erste") und Hans Malterer (SG II und III), Torwarttrainer Hans Bierlmeier und Anton Fischer.

698 Aufrufe10.6.2016, 08:00 Uhr
rsrAutor

Verlinkte Inhalte