„Die kannst du nicht halten“: Lars und Sven Bender im Kreisklasse-Einsatz für den TSV Brannenburg.
„Die kannst du nicht halten“: Lars und Sven Bender im Kreisklasse-Einsatz für den TSV Brannenburg. – Foto: screenshot (Archiv)

Aufstiegstraum geplatzt! Die Benders bleiben mit dem TSV Brannenburg in der Kreisklasse

Schwache Rückrunde

Es hat nicht sollen sein für die Bender-Zwillinge. Der TSV Brannenburg hat am Mittwoch das Topspiel gegen Schloßberg klar verloren und bleibt in der Kreisklasse.

SV Schloßber
3:0
Brannenburg

Brannenburg - Es war die letzte Chance für den TSV Brannenburg. Am Mittwoch musste die Mannschaft von Hans Nietzold beim Spitzenreiter antreten. Die Hausherren vom TSV Schloßberg hatten 42 Zähler auf dem Konto, die Gäste 34. Ohne die Bender-Zwillinge war im Topspiel am Ende dann nichts zu holen. Tim Scherfl, Stefan Feicht mit einem Eigentor und Bastian Seher schafften im Flutlichtspiel klare Verhältnisse zugunsten des Tabellenführers.

In der Rückrunde lief es nicht für Brannenburg. In acht Spielen gab es nur einen Sieg beim ASV Flintsbach, ein Unentschieden im Topspiel gegen Tabellenzweiten SpVgg Pittenhart und sechs Niederlagen. Ganz im Gegensatz zur Vorrunde, bei der Sven Bender noch regelmäßig im Einsatz war. Nur eine Niederlage musste der TSV hinnehmen, wenn der siebenfache Nationalspieler auf dem Feld stand.

TSV Brannenburg: Sven Bender noch ohne Einsatz in 2022 - Lars kann Abwärtstrend nicht stoppen

Bruder Lars war fünf Mal nach der Winterpause im Einsatz. Doch auch der langjährige Ex-Kapitän von Bayer Leverkusen konnte den Abwärtstrend nicht stoppen. Beim 0:5 in Söchtenau am vergangenen Samstag und am Mittwoch fehlte auch der 256-fache Bundesliga-Spieler im Kader der Brannenburger.

Obwohl es in ihrer ersten Saison nach dem Ende der Profi-Karriere nicht mit dem erhofften Aufstieg beim Heimatverein geklappt hat, werden die beiden Silbermedaillengewinner von Rio aller Voraussicht nach in der kommenden Spielzeit einen neuen Anlauf wagen. Oder doch nicht? Wie „die blaue24“ berichtet, wurden die Zwillinge am Donnerstag an der Grünwalder Straße gesichtet und es wird mal wieder über ein Comeback bei den Löwen spekuliert. Ob die beiden Ex-Stars sich das und ihrem Körper allerdings noch einmal antun? Von möglichen 22 Spielen absolvierten die beiden 33-Jährigen in der Kreisklasse 13 Partien. Sven Bender lief in diesem Jahr noch gar nicht für Brannenburg auf. (Jörg Bullinger)

Aufrufe: 06.5.2022, 09:42 Uhr
Jörg BullingerAutor