Mindestens zwei Wochen wird es noch dauern, bis es Klarheit über den Rahmenterminplan gibt.
Mindestens zwei Wochen wird es noch dauern, bis es Klarheit über den Rahmenterminplan gibt. – Foto: Meiki Graff

FVN will in zwei Wochen mit der Planung starten

Der Verband will die aktuelle Entwicklung der Inzidenzen noch abwarten.

Die Spieler und Mannschaften im Fußball-Kreis Moers müssen sich noch mindestens zwei Wochen gedulden, bis die Rahmenbedingungen der neuen Saison 2021/22 durch den Fußball-Verband Niederrhein (FVN) verkündet werden. Dies hat Wolfgang Jades, der Vorsitzende des FVN-Fußballausschusses, nun bestätigt. „Wir warten noch die letzten Inzidenz-Zahlen ab und gehen dann erst an die Planungen für die neue Spielzeit“, sagt er.

Somit sei auch noch nicht geklärt, wie die Gruppeneinteilungen für die kommende Saison aussehen werden. Einen genauen Überblick über alle Mannschaftsmeldungen gebe es ebenfalls noch nicht, da die Meldebogen wegen der Corona-Pandemie bis zum 20. Juli verlängert wurden. „Wir wollen den Vereinen damit die Möglichkeit geben, dass sie schauen können, wie es überhaupt in ihren Mannschaften aussieht und ob es vielleicht Spieler gibt, die gar nicht mehr spielen wollen“, sagt Wolfgang Jades.

Wechselfrist zum 30. Juni bleibt

Der Vorsitzende des FVN-Fußballausschusses kann allerdings schon jetzt bestätigen, dass die Wechselfrist zum 30. Juni definitiv bestehen bleiben wird. Die Wechselperiode eins wiederum, die normalerweise bis zum 31. August läuft, könnte jedoch, ähnlich wie im vergangenen Jahr, verlängert werden. Der FVN wird sich hierbei an den Vorgaben des DFB richten müssen.

Aufrufe: 08.6.2021, 21:00 Uhr
RP / dniAutor

Verlinkte Inhalte