Wechselt an den Wiehen: Jan Bach (l.) kommt vom FC Wegberg-Beeck zum SV Rödinghausen. Im Beisein von Geschäftsführer Alexander Müller unterzeichnete er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.
Wechselt an den Wiehen: Jan Bach (l.) kommt vom FC Wegberg-Beeck zum SV Rödinghausen. Im Beisein von Geschäftsführer Alexander Müller unterzeichnete er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. – Foto: SV Rödinghausen

Carsten Rump: "Wir geben nochmal Vollgas!"

Der SV Rödinghausen reist am letzten Saisonspieltag in der Regionalliga zum SV Straelen und verpflichtet einen neuen Mittelfeldakteur.

„Man merkt, dass so eine lange Saison auch zehrt“, schickt Carsten Rump voraus. So ist der Trainer des Regionalligisten SV Rödinghausen denn auch nicht allzu böse darüber, dass es im 38. und damit letzten Meisterschaftsspiel der Saison 2021/22 am Samstag um 14 Uhr beim SV Straelen nur noch um statistische Werte geht. Mit einem Sieg könnte der SVR noch auf Rang sechs vorrücken, Platz sieben hat er definitiv sicher.

„Welcher dieser beiden Plätze es am Ende wird, finde ich gar nicht so wichtig. Viel mehr kommt es darauf an, ein anderes Gesicht zu zeigen als zuletzt im Spiel gegen Essen. Vor allem mit der ersten Halbzeit waren wir alle nicht zufrieden. Dass wir es besser können, haben wir zumindest in den letzten 30 Minuten noch gezeigt. In Straelen werden wir noch einmal Vollgas geben, um dann ein gutes Gefühl in die letzte Vorbereitungswoche für das Westfalenpokalfinale in Münster mitzunehmen“, sagt der Coach.

"Spieler haben die Möglichkeit, sich auch für die Partie in Münster zu empfehlen"


Rump verhehlt dabei nicht, dass natürlich der abschließende Saisonhöhepunkt mit der Möglichkeit, sich für den DFB-Pokal zu qualifizieren, einen höheren Stellenwert hat. Er unterstreicht aber auch: „Wir werden auch in Straelen die Mannschaft auflaufen lassen, die wir aktuell für die beste halten. Und die Spieler, die auf dem Platz stehen, haben dann die Möglichkeit, diesen Eindruck zu bestätigen und sich auch für die Partie in Münster zu empfehlen.“


Der SV Straelen schaffte übrigens vor Wochenfrist mit einem 3:2-Erfolg beim FC Wegberg-Beeck endgültig den Klassenerhalt. Dabei stand für den schon längere Zeit als Absteiger feststehenden FC mit Jan Bach im zentralen Mittelfeld ein Spieler auf dem Platz, der in der kommenden Saison das Trikot den SV Rödinghausen tragen wird. Der 24-jährige in Darmstadt geborene Linksfuß spielte seit Sommer 2020 in Wegberg und absolvierte bisher 54 Partien in der Regionalliga. Vorher spielte er für den VfL Vichttal und den 1. FC Düren. In Rödinghausen erhält er nun einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

„Das ist ein Spieler, der uns schon in der Hinrunde aufgefallen ist"


„Mit Jan bekommen wir einen Spieler, der zentral flexibel agieren kann und dessen Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist. Wir freuen uns sehr, dass er sich trotz zahlreicher anderer Anfragen für uns entschieden hat“, sagt SVR-Geschäftsführer Alexander Müller zur Verpflichtung. Auch Carsten Rump freut sich auf die künftige Zusammenarbeit. „Das ist ein Spieler, der uns schon in der Hinrunde aufgefallen ist. Er hat sich von Jahr zu Jahr immer weiter entwickelt und wird auch für uns eine Bereicherung sein.“

Aufrufe: 014.5.2022, 06:00 Uhr
Thomas VogelsangAutor