Baustetten mit Auswärtssieg in Ringschnait

Ringschnait
2:4
Baustetten

Zu einem verdienten Auswärtserfolg kam der SV Baustetten beim Meisterschaftsfavorit SV Ringschnait.

Die Heimelf begann druckvoll und Manuel Münst und Michael Wiest prüften gleich in den Anfangsminuten Christian Rodi im Baustetter Tor. Danach stand die Baustetter Abwehr sicherer und die erste Offensivaktion der Gäste führte in der 14. Minute zum 0:1. Dominik Bareth kam nach einer Vorlage von Cedric Welz an den Ball und netzte zur Führung ein.

Nach ausgeglichenen Spiel konnte der Gastgeber in der 28. Minute ausgleichen. Manuel Münst setzte sich dabei gegen zwei Baustetter Abwehrspieler durch und schloss zum 1:1 ab. Doch danach nahm der Gast das Heft in die Hand und nach einem Foul an Cedric Welz, der Torhüter Moritz Ludwig bereits umspielt hatte und von diesem zu Fall gebracht wurde, gab es Elfmeter. Der Gefoulte selbst übernahm Verantwortung und verwandelte sicher zum 1:2. Keine zwei Minuten später erhöhte erneut Welz auf 1:3, der eine Ecke wuchtig einköpfte.

Kurz vor der Pause wurde es noch einmal brenzlig für den SVB, als Ringschnait eine hundertprozentige Chance liegen ließ.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gast schnell auf 1:4. Philipp Brik-Braun spielte einen Zuckerpass auf Cedric Welz, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ. Baustetten hatte danach das Spiel unter Kontrolle und Welz verfehlte per Kopf in der 69. Minute. Im direkten Gegenzug traf Münst nur die Latte. Und noch eine Großchance ließ Welz liegen, der allein auf den Torhüter zulief und an ihm scheiterte.

In der 84. Minute konnte der SVR auf 2:4 verkürzen, als die Baustetter Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnte. Doch der Treffer änderte nichts mehr am verdienten Auswärtserfolg der Gäste.

Aufrufe: 010.10.2021, 19:57 Uhr
Frank ElsässerAutor

Verlinkte Inhalte