Der SV Rindern startet mit einem Kantersieg in die Vorbereitung.
Der SV Rindern startet mit einem Kantersieg in die Vorbereitung. – Foto: Tobias Thurau

SV Rindern sammelt weiteres Selbstvertrauen

Fußball-Testspiele: Bezirksligist siegt 9:0 beim TuS Kranenburg. Kevelaerer SV überzeugt beim 3:0 gegen den Uedemer SV.

Der SV Rindern hat eine Woche nach seinem Sieg bei der Klever Hallen-Stadtmeisterschaft weiteres Selbstvertrauen für den Abstiegskampf in der Bezirksliga gesammelt. Die Mannschaft gewann am Sonntag ihr erstes Testspiel während der Vorbereitung auf den Rest der Saison beim B-Ligisten TuS Kranenburg mit 9:0 (4:0).

Trainer Christian Roeskens wollte den klaren Erfolg aber aus zwei Gründen nicht überbewerten. „Zum einen haben beim Gegner einige Spieler gefehlt. Zum anderen haben wir uns trotz des klaren Erfolges in der Offensive noch schwergetan. Da ist auf jeden Fall deutlich Luft nach oben“, sagte er. Es dauerte bis zur 35, Minute, ehe Philipp Roosen den Bezirksligisten in Führung brachte. Roosen steuerte vier weitere Treffer (40., 77., 85., 86.) zum Erfolg bei. Die weiteren Tore des SV Rindern gingen auf das Konto von Tobias Thurau (37.), Lennart Plum (42.), Julian Peters (48.) und Julian Diedenhofen (82.)

Kevelaer in guter Frühform

Positiv überrascht zeigte sich Patrick Znak, Trainer des Bezirksligisten Kevelaerer SV, nach dem 3:0 (2:0)-Erfolg seiner Mannschaft gegen den Uedemer SV, Spitzenreiter der Kreisliga A. „Wir haben gerade mit der Vorbereitung angefangen und erst eine Trainingseinheit absolviert. Deshalb hatte ich nicht damit gerechnet, dass wir spielerisch schon so weit sind“, sagte er nach dem gelungenen Auftritt.

Der Gastgeber hatte von Beginn an deutliche Vorteile. Außenstürmer Marvin Schulz, der in der Meisterschaft noch auf seinen ersten Treffer wartet, zeigte in der ersten Hälfte ungeahnte Torjäger-Qualitäten. Der 19-Jährige sorgte mit einem Doppelschlag (29./40.) für die 2:0-Führung. Für den dritten Kevelaerer Treffer zeichnete ein weiterer Youngster verantwortlich. Maximilian Gastens, gerade erst von einer längeren Kanada-Reise zurückgekehrt, setzte in der 73. Minute den Schlusspunkt.

SV Haldern Remis zum Auftakt

Mit einem 1:1 (1:1) im Test gegen die DJK Barlo ist Bezirksligist SV Haldern ins neue Jahr gestartet. Joel Ising (33.) brachte die Mannschaft von Trainer Christian Böing nach einem Torwartfehler der Gäste in Führung. Der A-Ligist konnte drei Minuten später ausgleichen. „Man konnte schon merken, dass wir nach der Winterpause erst zwei Trainingseinheiten absolviert haben. Es lief noch etwas unrund. Zwingende Torchancen haben weitgehend gefehlt“, sagte Böing, der trotzdem nicht unzufrieden war. „Wichtig ist, dass wir uns vernünftig bewegt haben.“

Aufrufe: 016.1.2023, 16:00 Uhr
RP / josch/him/mischAutor