Während sich Nico Ludwig (vorne) ganz auf die Ballbehandlung konzentriert, klebt ihm Kirrbergs Roman von Hofen im Nacken. Mit dem knappen Sieg machten die Gäste wichtigen Boden im Tabellenkeller gut. Foto: Mischa
Während sich Nico Ludwig (vorne) ganz auf die Ballbehandlung konzentriert, klebt ihm Kirrbergs Roman von Hofen im Nacken. Mit dem knappen Sieg machten die Gäste wichtigen Boden im Tabellenkeller gut. Foto: Mischa

Kirrberg mit Betonabwehr

Reiskirchen hatte schon in Hälfte Eins mehr vom Spiel und auch einige gute Chancen, doch das Tor fiel auf der anderen Seite. „Es war sehr ärgerlich für uns, da diesem Treffer ein klares Handspiel vorausging“, kommentierte Reiskirchens Trainer Christian Wolf den Führungstreffer der Gäste in der 38. Minute. Fortan beteiligten sich die Kirrberger nur noch mäßig am Spiel und waren überaus konsequent und rustikal damit beschäftigt, die Führung zu verteidigen. „Die standen mit elf Mann in der eigenen Hälfte und haben die Bälle nur noch hinten rausgeschlagen“, beschreibt Wolf das Geschehen in der zweiten Halbzeit. Reiskirchen rannte gegen das Abwehrbollwerk des SVK an, hatte aber Pech im Abschluss. Dreimal klatschte der Ball ans Aluminium des Kirrberger Tores. So auch in der letzten Aktion des Spiels, als Reiskirchens Nico Ludwig an die Latte köpfte (90.).

SV Reiskirchen: Dominik Schmidt - Andreas Wolf, Maximilian Hahn, Marvin Pawils, Sebastian Schreiber, Marc Maurer, Steve Holtz, Jimmy Said-Saleh, Kevin Stricker, Eneias Ferreira (85. Alexander Pracht), Nico Ludwig. Trainer: Christian Wolf, Andreas Wolf.

SV Kirrberg: Dennis Schwickert - Dominique Steiner, Daniel Linke, Fabian Pelzer, Roman von Hofen, Jan Gherram, Moritz Pelzer, Steven Seger, Tobias Didion (12. Patrick Steiner), Janis Ferdinand, Daniel Riehm (77. Patrick Fichtinger). Trainer: Walter Simon, Aytac Yilmaz.

Tore: 0:1 Daniel Riehm (38.). Zuschauer: 200.

Schiedsrichter: David Estes (TuS Wiebelskirchen).

Aufrufe: 02.5.2016, 10:08 Uhr
Thomas EichnerAutor

Verlinkte Inhalte