F: Thomas Rinke
F: Thomas Rinke

GMHüttes U17 siegt im Krimi

Viktoria-B-Jugend und C-Junioren des FCR Bramsche im Bezirkspokal-Halbfinale

So spannend können Pokalspiele sein. In einem mitreißenden Bezirkspokal-Viertelfinale setzte sich die U17 der JSG Georgsmarienhütte nach grandioser Aufholjagd beim Ligarivalen Quitt Ankum mit 6:5 nach Elfmeterschießen durch. Auch die C-Jugend vom FCR Bramsche steht im Halbfinale. Das Team von Trainer Emanuel Aidinojie bezwang den klassenhöheren Landesligisten BW Lohne mit 1:0.

Nach 14 Minuten hatte die Landesliga-B-Jugend von Quitt Ankum eigentlich schon gewonnen. Nach dem 1:0 durch Tim Kitte (3.) hatten Lennart Westerkamp, Karl-Moritz Fettkenauer und Lukas Priebe von der 12. bis zur 14. Minute auf 4:0 erhöht. Doch dann riss sich GMHütte doch noch mal zusammen und verkürzte bis zur Pause durch Treffer von Jannis Spreckelmeyer (Elfmeter) und Til-Timo Bücker auf 2:4. Nach dem 3:4 durch Patrick Lünnemann (55.) stand die Partie in den letzten 25 Minuten plötzlich wieder auf der Kippe, In der Nachspielzeit gelang Moritz Niemeyer der verdiente 4:4-Ausgleich. Im Elfmeterschießen versagten den Gastgebern dann bei vier verschossenen Strafstößen die Nerven. GMHütte bejubelte Torwart Florian Soeder.

Auch die C-Jugend vom FCR Bramsche war stolz auf Ersatz-Keeper Alexander Quick, der im Viertelfinale gegen BW Lohne nach früher 1:0-Führung (Eigentor, 3.) in der Schlussviertelstunde zum Fels in der Brandung avancierte. Dabei war Quick erst kurz vor der Pause eingewechselt worden. Lohne, das meist nur bei Standards gefährlich wurde, hatte die Partie bestimmt, biss sich aber an der laufstarken Defensive des Bezirksligisten fest. ,,Wir haben toll gekämpft, immer wieder Druck auf den Spielaufbau ausgeübt und deshalb nicht unverdient gewonnen", freute sich Trainer Aidenojie.

Aufrufe: 025.11.2015, 12:15 Uhr
Neue Osnabrücker ZeitungAutor