Paukenschlag in Pullach: Coach Alexander Benede (r.) verabschiedet sich; Assistent Orhan Akkurt (l.) übernimmt.
Paukenschlag in Pullach: Coach Alexander Benede (r.) verabschiedet sich; Assistent Orhan Akkurt (l.) übernimmt. – Foto: bro

SV Pullach: Benede verabschiedet sich nach Pleite gegen Ismaning – Assistent Akkurt übernimmt

Spielertrainer verabschiedet sich nach Pleite gegen Ismaning – Assistent Akkurt übernimmt

Der SV Pullach verliert zum Saisonauftakt gegen den FC Ismaning im Isartal-Derby. Dies war außerdem auch das letzte Spiel des Spielertrainers Benede.

Ismaning/Pullach – Das war ein Paukenschlag zum Saisonstart: Alexander Benede hat den Fußball-Bayernligisten SV Pullach bei der 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen den FC Ismaning am Freitagabend zum letzten Mal als Spielertrainer betreut. Der 32-Jährige teilte dies der Mannschaft erst nach dem Match mit. Theo Liedl wusste indes schon vorher Bescheid. Es habe während der Vorbereitung zwei lange Gespräche zwischen ihm und Benede gegeben, berichtet der Sportliche Leiter des SVP. „Zwei Tage nach dem zweiten Gespräch hat er mir die Entscheidung mitgeteilt, dass er aufhört.“

Liedl: „Es war eine Herkulesaufgabe“

Gesprächsdetails wollte Liedl nicht mitteilen. „Es war wie in der Familie, wo man sich dann und wann ausspricht.“ Auch Benede war nicht auskunftsfreudiger: „Interna bleiben bei mir auch intern.“ Der scheidende Coach, der das Ruder 2019 von Frank Schmöller übernommen hatte, räumte aber ein, dass in der zweijährigen Coronaspielzeit „der Druck und die Verantwortung immens“ gewesen seien. Liedl bestätigte: „Es war eine Herkulesaufgabe als Spielertrainer in Pullach und ich ziehe den Hut davor, wie er sie angegangen ist. Alex ist ein Typ, der alles hundertprozentig richtig machen will. Aber er hat sich damit auch sehr viel Druck gemacht, das Ganze sehr zu Herzen genommen.“ Was immer die internen Unterredungen genau zum Inhalt hatten: Am Ende war es der Spielertrainer selbst, der die Entscheidung traf, wie Liedl betonte. „Beachtlich, dass er als junger Mann von sich aus so einen Entschluss fasst. Wir gehen im Guten auseinander“ Eine Aussage, die auch Benede teilte.

Nachfolger wird Orhan Akkurt, der nach dem Ende seine Spieler-Karriere in Ismaning gerade erst als Co-Trainer an die Gistlstraße gewechselt war.

Aufrufe: 026.7.2021, 10:55 Uhr
Umberto SavignanoAutor

Verlinkte Inhalte