Prackenbach unterliegt Tabellenletzten

Eine desolate Leistung der Heimelf brachte Motzing zu drei Punkten. Die beste Chance der Prackenbacher hatte Vogl, als er seitlich abzog und die Kugel am langen Pfosten vorbei ging. In der 6. Minute merkte man schon, dass heute die Prackenbacher Abwehr nicht sicher stand und Motzing verfehlte durch einen Torschuss haarscharf das Ziel. In der 14. Minute brachte Schneider dann durch einen Freistoß, der rechts oben im Eck einschlug mit 0:1 in Führung. Der Gast holte dann in der 30. Minute einen Faulelfmeter heraus und Wittke verwandelte sicher zum 0:2. Noch vor der Pause hätte Motzing die Chance auf das dritte Tor gehabt, aber TW Hofbauer parrierte und im Gegenzug wurde eine Rückgabe eines Motzingers immer länger, sodass Prackenbach durch ein Eigentor zum Anschluss kam, dies der Halbzeitstand war. Nach Wiederbeginn das gleiche Spiel. Der Gast kam besser aus den Kabinen und in der 48. Minute traf man durch einen Kopfball etwas die Latte. Wenige Minuten später erhöhte Schneider durch einen abgefälschten Freistoß auf 1:3. In der 72. Minute trat wieder Schneider an einem Freistoß an und TW Hofbauer lenkt ihn über den Querbalken. Kurz vor Abpfiff hatten beide Mannschaften noch eine Einschussmöglichkeit. Motzing gewinnt verdient und erkämpfen sich die ersten drei Punkte. Prackenbach hätte sich bei einem Sieg im unteren Feld etwas absetzen können, aber die konnte man nicht ausnützen.
Aufrufe: 05.4.2020, 18:15 Uhr
gelöscht gelöschtAutor

Verlinkte Inhalte