Auf dem Weg Richtung Klassenerhalt: Die SG Rüsselsheim ist derzeit gut in Form.
Auf dem Weg Richtung Klassenerhalt: Die SG Rüsselsheim ist derzeit gut in Form. – Foto: Dominik Claus

SG Rüsselsheim winkt Sprung ans rettende Verbandsliga-Ufer

Gelingt VfR/Dersim der vierte Sieg im fünften Spiel? +++ Ginsheim II kaum noch zu retten

GINSHEIM/RÜSSELSHEIM . Am kommenden Sonntag ist die Spielgemeinschaft von VfR und Dersim Rüsselsheim bestrebt, ihre starke Form in der Verbandsliga Süd auch gegen Germania Ober-Roden zu bekräftigen (15.30 Uhr). Wenige Stunden zuvor empfängt der VfB Ginsheim II den SV Pars Neu-Isenburg (12.45 Uhr).

SG VFR Dersim Rüsselsheim
3:3
Ober-Roden

Dank drei Siegen in den vergangenen vier Spielen hat das gastgebende Team von Trainer Oktay Bulut nur noch zwei Zähler Rückstand zum rettenden 13. Tabellenrang, den aktuell Rot-Weiß Frankfurt inne hat. Bei einem Sieg gegen den Neunten aus Ober-Roden könnte die SG nun seit längerer Zeit wieder auf einen Nichtabstiegsplatz rutschen. Ein vermeintlicher Vorteil für die Rüsselsheimer: Seit vier Partien sind die Germanen sieglos und verloren zudem am Mittwoch 0:3 bei Pars Neu-Isenburg.

VfB Ginsheim II
0:1
SV Pars

Am Altrhein schwindet die Hoffnung auf einen Verbleib in der zweithöchsten Klasse auf Landesebene weiter. Vor zwei Wochen gelang gegen Oberrad nach längerer Zeit mal wieder ein Sieg, doch zu oft konnte man sich nicht für gute Leistungen belohnen. Immerhin: Den Tabellennachbarn Pars Neu-Isenburg, der aktuell einen Punkt mehr auf dem Konto hat als die Blauen, könnte man mit einem Dreier am Sonntag im Klassement überholen.



Aufrufe: 08.4.2022, 11:00 Uhr
David SchulzAutor