Attraktives Teilnehmerfeld beim Hahn-Cup des SV Büchenbronn

28. Auflage des größten Hallenturniers in Pforzheim +++ Regionalligist gibt sich die Ehre

Traditionell läutet der SV Büchenbronn mit seiner bereits 28. Auflage seines Hallenturniers das Fußballjahr 2017 in Pforzheim ein. Der "Hahn-Cup" findet in der Fritz-Erler-Halle Pforzheim statt und auch dieses Jahr hat der Gastgeber wieder ein attraktives Teilnehmerfeld zusammen bekommen.

Los geh'ts am 06. Januar mit dem Qualifiktationsturnier, bei dem sich ingesamt 20 Mannschaften in vier Gruppen einen Startplatz für das Hauptturnier, das am 08. Januar stattfindet, streitig machen.

Gruppe A: FV Neuenbürg, VfB Pforzheim, PSG Pforzheim II, Genclerbirligi Karlsruhe, FSV Buckenberg II.

Gruppe B: SC Pforzheim, SV Büchenbronn II, SV Ottenhausen, SK Hagenschieß, PSG Pforzheim.

Gruppe C: 1. FC Ispringen, SG Neuhausen-Hamberg, Alemannia Eggenstein, FC Kieselbronn, Fatihspor Pforzheim.

Gruppe D: FSV Buckenberg II, FV 08 Göbrichen, 1. FC Dietlingen, GU Türk. SV Pforzheim, TSV Grunbach

Von 11 bis 15 Uhr treten die Mannschaften der ersten beiden Gruppen A und B überkreuzt gegeneinander an. Anschließend folgen Gruppe C und D. Qualifiziert sind alle vier Gruppensiege.

Bereits für das Finalturnier sind Regionalligist FC Nöttingen, Oberligist 1. CfR Pforzheim, Verbandsligist TuS Bilfingen sowie die Landesligisten FC Nöttingen II, 1. FC Birkenfeld, FSV Buckenberg und der FV 09 Niefern zusammen mit dem gastgebenden SV Büchenbronn gesetzt. Start des Finalturniers am Sonntag, 8. Januar, ist ab 10.30 Uhr.

Nach den Gruppenspielen finden ab 18.15 Uhr die Halbfinal-Partien der beiden Erst- und Zweitplatzierten statt, bevor gegen 19.20 Uhr im Endspiel der Sieger ermittelt wird. Insgesamt ist das Turnier mit 1800 Euro dotiert. Dem Sieger winkt eine Prämie von 800 Euro. Titelverteidiger ist der FSV Buckenberg, der im vergangenen Jahr im Finale die GU Türk. SV Pforzheim mit 3:1 besiegte.

Alle Spielpläne und aktuelle Ergebnisse vom Turniertag findet ihr hier, den FuPa ist für Euch live vor Ort.

Aufrufe: 04.1.2017, 13:24 Uhr
red.Autor

Verlinkte Inhalte