Pokalsiegerjubel: Die SGM TSV Grafenau/VfL Sindelfingen Ladies II freut sich über das Double
Pokalsiegerjubel: Die SGM TSV Grafenau/VfL Sindelfingen Ladies II freut sich über das Double – Foto: Edip Zvizdiç

SGM TSV Grafenau/VfL Sindelfingen Ladies II holt den Pott

Meister der Regionenliga 4 gewinnt das Bezirkspokal-Finale mit 3:1 gegen den SV Nufringen

Mit 3:1 hat sich die SGM TSV Grafenau/VfL Sindelfingen Ladies II im Bezirkspokal-Finale der Frauen in Ehningen durchgesetzt.

Nufringens Verena Seil düpierte in der 21. Minute mit einem Schuss aus knapp 30 Metern SGM-Torhüterin Vanessa Fuhrmann. Die Freude über den Führungstreffer hielt aber nicht lange an. Denn praktisch im Gegenzug erzielte Emilie Rapp nach einer Unachtsamkeit in der SVN-Abwehr den 1:1-Ausgleich. Nach dieser turbulenten Sequenz verflachte das Spiel bis zur Pause zusehends. Torraumszenen blieben auf beiden Seiten Mangelware, Fehler im Spielaufbau prägten das Pokalendspiel.
Nach dem Seitenwechsel besserte sich das Spiel. Vor allem weil Grafenau/Sindelfingen II die Schlagzahl erhöhte und prompt in der 55. Minute auch in Führung ging. Die ehemalige Oberliga-Akteurin Meike Bessner, die beste Spielerin auf dem Platz, überraschte Danielle Pfeil mit einem Schlenzer aus 25 Metern zum 2:1. Die SGM blieb nun dran, drängte auf die Vorentscheidung und schaffte diese in der 66. Minute, als Anna Krämer auf 3:1 stellte.

Aufrufe: 016.6.2022, 18:22 Uhr
Edip Zvizdiç/GäuboteAutor