FC Walkertshofen verteidigt Rang Eins

Der Tabellenführer der Kreisliga Donau/Laaber lässt dem SV Niederleierndorf daheim beim 5:1 nicht den Hauch einer Chance.

Im Landkreisderby behielt der FC Walkertshofen auf beeindruckende Weise gegen den SV Niederleierndorf mit 5:1 die Oberhand. Knapp mit 0:2 verlor Leibersdorf daheim gegen den TSV Neustadt. TV Schierling und SC Kirchdorf holten Auswärtssiege, die SG Großmuß/Hausen ging leer aus.

Der FC Walkertshofen revanchierte sich im Derby gegen den SV Niederleierndorf für die Auftaktpleite. Bereits in der zweiten Minute wurde Alexander Langwieser im Strafraum vom Gäste-Keeper gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst zur 1:0-Führung. Nach einem weiten Pass von Burim Shala glich der Gast durch Fabian Okwiek in der 28. Minute aus. Im Gegenzug (29.) konnte der Gäste-Torhüter einen scharfen Brandl-Freistoß nicht festhalten. Langwieser war erneut zur Stelle und staubte zum 2:1 ab.



Vorentscheidung vor der Pause

Noch vor der Halbzeit (41.) beförderte Langwieser eine gefühlvolle Maier-Flanke per Kopf zum 3:1-Pausenstand ins Netz. In der 53. Minute schickte Schiedsrichter Ilirjan Morina SV-Kapitän Tobias Breundl nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. In der 79. Minute setzte Christian Brandl eine Hereingabe per Kopf an die Latte. Wiederum war Langwieser da und erhöhte auf 4:1. Den Schlusspunkt setzte Brandl selbst. Nach einem Zuspiel von Lukas Schranner erzielte er unhaltbar das 5:1 in der 81. Minute.

Der TV Schierling trug einen knappen 1:0-Erfolg im Spiel beim SV Ettenkofen davon. Hundertprozentig überzeugen konnte der TV Schierling dabei jedoch nicht. Den goldenen Treffer erzielte dabei Dion Galuschko in der 33. Minute. Auch mehrere Wechsel beim Gastgeber in der zweiten Halbzeit sorgten nicht für einen Umschwung. So behielt der TV die Oberhand.



Klarer Sieg für den SC Kirchdorf

Der SC Kirchdorf kam beim SSV Pfeffenhausen zu einem klaren 4:0-Erfolg. Franz Westermaier brachte den SC in der elften Minute in Front. Matthias Weiß versenkte die Kugel zum 2:0 (24.). Den Vorsprung des Gastes ließ Tobias Fraunholz in der 28. Minute anwachsen. Vor 100 Zuschauern bewies Schuster Nervenstärke, als er mit einen Elfmeter in der Schlussminute zum 4:0 traf.

Der Auftritt von Großmuß/Hausen beim FC Bonbruck/Bodenkirchen begann gut. Schon in der fünften Minute erzielte Florian Brunner das erste Tor. Allerdings übernahmen die Gastgeber bald darauf die Initiative. Sie drehten durch Tore in der 24. und 38. Minute den Spielstand. Ein Doppelschlag in der 61. und 65. Minute zum 4:1 besiegelte das Schicksal der Gäste.

Der TSV Neustadt trug einen 1:0-Erfolg beim FC Leibersdorf davon. Begeistern konnte die Truppe dabei nicht, weshalb der Erfolg am Ende als Arbeitssieg zu sehen ist. 75 Minuten dauerte es, bis die 112 Zuschauer einen Treffer zu sehen bekamen: Dario Skvorcevic markierte das 1:0 für die Gäste.

Aufrufe: 020.10.2019, 17:15 Uhr
Wolfgang AbeltshauserAutor

Verlinkte Inhalte