Für viele Zuschauer ein Muss beim Besuch eines Fußballspiels: die Stadionwurst
Für viele Zuschauer ein Muss beim Besuch eines Fußballspiels: die Stadionwurst – Foto: Christin - stock.adobe.com

SV Münchweier und SV Rust verkaufen Geistertickets und Co.

Wie Amateurvereine kreativ mit der Krise umgehen, um Einnahmen zu generieren

Fußball-B-Kreisligist SV Münchweier und Bezirksligist SV Rust verkaufen Geistertickets, imaginäre Bratwürste und Bier an ihre Fans. So versuchen sie ausfallende Einnahmen zu kompensieren.
Geisterspiele, sie sind in diesen Tagen ein viel diskutiertes Thema. Dürfen die Fußballprofis in der ersten und zweiten Bundesliga bald wieder ihrem Job nachgehen? Die Zeichen dafür stehen gut, trotz einiger weniger positiver Corona-Tests. An der Basis im Amateurbereich herrscht hingegen Ungewissheit. Dabei trifft es diese Clubs hart. Um sich über Wasser zu halten, greifen einige Vereine daher zu kreativen Maßnahmen. Die ganze Geschichte im BZ-Plus-Artikel.
Aufrufe: 07.5.2020, 12:10 Uhr
Benedikt Hecht (BZ)Autor

Verlinkte Inhalte