Samuel Stauber (links) und Bastian Strehl tragen ab dem Sommer das grün-weiße Trikot des SV Mitterteich.
Samuel Stauber (links) und Bastian Strehl tragen ab dem Sommer das grün-weiße Trikot des SV Mitterteich. – Foto: Rainer Fachtan

Mitterteich holt sich zwei Abwehrtalente aus Etzenricht

Die gemeinsame Zeit beim Weidener Nachwuchsleistungszentrum mit Sportlichem Leiter und Trainer des SVM spielte bei der Verpflichtung dabei eine Rolle.

Wie angekündigt, präsentierte der Nordost-Landesligist SV Mitterteich seine ersten Neuzugänge für die neue Spielzeit. Mit Bastian Strehl und Samuel Stauber holten die SVM-"Macher" zwei junge Talente, die die Defensive der Stiftländer verstärken sollen. Beide Abwehrspieler kommen vom Bezirksligisten SV Etzenricht und haben eine Vergangenheit beim NLZ der SpVgg SV Weiden. So wussten Sportlicher Leiter Rainer Fachtan und Coach Martin Schuster, die ja ebenfalls am Wasserwerk tätig waren, um die Vorzüge der beiden "Wunschspieler", die das Durchschnittsalter der blutjungen Truppe weiter anheben werden.

Mit Bastian Strehl wechselt ein 21jähriges Abwehrtalent zum SV Mitterteich. Der gelernte Innenverteidiger soll die Defensive der Stiftländer verstärken und die entstandenen Lücken schließen. Strehl lernte das Fußballspielen beim TSV Neunkirchen, wechselte dann zur SpVgg SV Weiden. Bereits als 13jähriger wurde der 1. FC Nürnberg auf das Ausnahmetalent aufmerksam. Ab der U14 wechselte er dann ins Nachwuchsleistungszentrum des Clubs und spielte dort bis zur U19, die in der Bundesliga antrat. In dieser Zeit konnte Bastian wertvolle Erfahrungen sammeln, ehe er 2018 in die Herrenmannschaft des Landesligisten SpVgg SV Weiden wechselte. Nach einem Jahr am Wasserwerk führte sein Weg dann zum SV Etzenricht. Strehl ist ein Wunschspieler von Trainer Martin Schuster, der um die Stärken des jungen Mannes weiß: „Er passt durch seine umsichtige Spielweise und eine hervorragende Zweikampfstärke sehr gut in unsere Mannschaft“. Bei der Verpflichtung von Strehl war von Vorteil, dass der aus gemeinsamen Weidener Zeiten bestehende Kontakt von Bastian Strehl zu Sportlichem Leiter Rainer Fachtan nie abgerissen ist. Und dann lockt die Mitterteicher Philosophie immer wieder junge, ehrgeizige Kicker ins Stiftland: „Wir sind für junge talentierte Spieler eine gute Adresse geworden um sich weiter zu entwickeln und Spielpraxis in der Landesliga zu sammeln“, weiß 1. Vorstand Roland Eckert. „Diesen eingeschlagenen Weg wollen wir weiter fortführen", sagte Eckert und fügte hinzu: "Wir werden wohl die jüngste Mannschaft in der Landesliga Nordost in der kommenden Saison stellen. Das hat uns in der vergangenen Spielzeit schon ausgezeichnet“.

Durch den Abgang von Christoph Hegenbart musste der SV Mitterteich in der Abwehr nach Verstärkungen suchen. Diese Lücke soll ab der kommenden Spielzeit der 20jährige Samuel Stauber schließen. Wie Bastian Strehl wechselt auch Stauber vom Bezirksligisten SV Etzenricht zu den Stiftländern, wo er in der Innenverteidigung eingesetzt wurde. Seine fußballerische Ausbildung begann er bei seinem Heimatverein FC Freihung, ehe er zur JFG Obere Vils wechselte. Als Stützpunktspieler führte sein Weg dann 2013 zur SpVgg SV Weiden. Hier durchlief er alle Juniorenmannschaften. Seine erste Station im Herrenbereich war dann der SV Etzenricht. „Samuel Stauber war schon länger unser Wunschspieler in der Abwehr“, sagt Sportlicher Leiter Rainer Fachtan, der Stauber bereits vor zwei Jahren verpflichten wollte. Nun möchte Stauber den nächsten Schritt machen. Auch Trainer Martin Schuster kennt Samuel bereits aus der U19 der SpVgg SV Weiden. Schuster war damals bereits an der Weiterentwicklung des schnellen Verteidigers beteiligt.

996 Aufrufe30.3.2021, 08:00 Uhr
Werner SchaupertAutor

Verlinkte Inhalte