Thomas Wildenauer wird in einer jungen Mitterteicher Truppe weiterhin als Leader vorangehen.
Thomas Wildenauer wird in einer jungen Mitterteicher Truppe weiterhin als Leader vorangehen. – Foto: Chris Ham Photography Sportiv

Kaderplanung des SV Mitterteich nimmt Formen an

Das Gerüst des Kaders für eine kommende Landesligasaison steht im Stiftland. Dabei muss die Schuster-Crew in Zukunft auf vier bewährte Kräfte verzichten, reagiert darauf aber mit einer weiteren Verjüngung.

Auch wenn Corona weiterhin keinen Trainings- und Spielbetrieb zulässt, läuft die Kaderplanung des SV Mitterteich für die kommende Spielzeit auf Hochtouren. Denn egal wie und wann die Saison fortgeführt wird, der Klassenerhalt dürfte auf jeden Fall in trockene Tücher gelegt werden. „Durch ein gutes Polster auf die Relegationsplätze können wir wieder für die Landesliga planen. Dabei halten wir an unserer Philosophie fest, auf junge talentierte Spieler zu setzen. In der neuen Saison wird die Mannschaft nochmals verjüngt“, berichtet Sportlicher Leiter Rainer Fachtan, der in den letzten Wochen durch viele Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders dafür gesorgt hat, dass das Gerüst der Stiftländer beisammen bleibt. Welche externen Neuzugänge der SVM für die Saison 2021/22 vermelden kann, wird in nächster Zeit bekannt gegeben.

Hier ein Überblick über die Entwicklungen im aktuellen Kader im Hinblick auf die kommende Spielzeit:

Für die Abwehr steht der erfahrene Martin Bächer weiterhin zur Verfügung. Bächer ist unter Martin Schuster gesetzt und ein äußerst verlässlicher Innenverteidiger. „Der am längsten das SVM-Trikot tragende Spieler soll auch zukünftig seine Erfahrungen an die zahlreichen jungen Spieler weiter geben“, sagt Rainer Fachtan. Thomas Wildenauer („er zählt ohne Zweifel zu den besten Außenverteidigern der Landesliga Nordwest“ – O-Ton Fachtan) soll weiterhin die Mannschaft führen. Durch seinen enorme Dynamik und den stets großen Einsatzwillen ist er ein großes Vorbild für die Fohlenmannschaft.

Sehr erfreulich ist, dass Mauricio Göhlert, trotz mehrerer Angebote höherklassiger Vereine, weiterhin beim SVM spielen wird, der 25jährige geht damit schon in die achte Landesligasaison. Er gilt als zweikampfstarker, laufstarker Spieler und kann in der Abwehr und im Mittelfeld eingesetzt werden. Kevin Krassa wird seine fünfte Landesligaspielzeit im grün-weißen Jersey spielen. Der flinke Außenverteidiger mit starkem Offensivdrang wird als Linksfuß auf der linken Außenbahn eingesetzt.

Auf verschiedenen Abwehrpositionen spielte Michael Drechsler. Nach abgeschlossenem Studium entscheidet sich erst im Sommer, ob er den Stiftländern weiter zur Verfügung steht. Trainer Martin Schuster hofft, dass er beruflich in seiner Heimat bleiben kann. Auch der 21-jährige Sebastian Bilz bleibt dem Verein treu. Er hat in der aktuellen Spielzeit eine hervorragenden Entwicklung genommen uns ist aus der Mannschaft nicht wegzudenken. Der 23 Jahre alte, spielstarke David Dobras wird ebenfalls weiterhin für die Stiftländer auflaufen. Er hat sich auf der 6er Position als feste Größe im Team bewährt. Der technisch versierte Spieler hat noch viel Potential, man kann noch einiges erwarten.

Nach einjähriger Verletzungspause wird Jonas Federer wieder angreifen. Der Mittelfeldspieler (20) kann defensiv wie offensiv eingesetzt werden. Er gilt als vielseitiger Spieler und soll schnell wieder fester Bestandteil der Mannschaft werden. Trotz vieler verlockender Angebote wird auch der jüngste Spieler weiter dem SVM die Treue halten: Kevin Grünauer, ein flinker offensiver Außenspieler der ein hohes Tempo geht und sehr torgefährlich ist. Mit seinen erst 19 Jahren wird er sicher der Mannschaft noch viel Freude bereiten.

Der Tirschenreuther Daniel Lauterbach soll seine gute Entwicklung in der Landesliga fortsetzen. Nach längerer Verletzungspause wurde er immer stärker und zeigte seine Vorzüge. Nachdem Marco Kießling dem Verein nicht mehr zur Verfügung stehen wird, wäre Lauterbach ein Spieler, der diese Lücke schließen kann.

Auch der Kapitän und Kopf der Mannschaft, Manuel Dürbeck, bleibt den Stiftländern treu. Manuel ist ein universell einsetzbarer Spieler, der bereits seit sieben Jahren ein fester Bestandteil der Mannschaft ist. Justin Wagner möchte nach seinem Kreuzbandriss wieder voll angreifen und die Offensive verstärken. Dem 21-jährigen schnellen Offensivspieler ist durchaus ein Stammplatz zuzutrauen.

Beruflich kann Max Siller leider nur freitags trainieren. Er wird aber weiterhin zum Landesligakader gehören, auch wenn er wohl auch in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln wird. In der letzten Saison kam Nico Stark durch Verletzungen kaum zu Spieleinsätzen. Bleibt zu hoffen, dass Nico in der neuen Saison davon verschont bleibt und damit im Angriff wieder Einsätze bekommt.

Verzichten muss der SVM zukünftig auf vier Akteure: Torjäger Marco Kießling wechselt zur neuen Saison zum Ligakonkurrenten Kickers Selb. Dann wird im SV-Gehäuse künftig eine neue Nummer 1 stehen: Der langjährige Stammtorwart Fabian Scharnagl will kürzertreten und kehrt zu seinem Heimatverein TSV Konnersreuth in die Kreisliga zurück. Auch Routinier Christoph Hegenbart wird den Verein verlassen und künftig als Trainer eine neue sportliche Herausforderung suchen. Schließlich wird Angreifer Stefan Meisel „wahrscheinlich“ für die neue Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. „Stefan hat einen sehr hohen Aufwand zu bewältigen. Als Lehrer im Raum Regensburg und dem Wohnort Amberg ist die hohe Belastung dauerhaft nicht zu schultern“, zeigt Rainer Fachtan Verständnis.

611 Aufrufe25.3.2021, 07:14 Uhr
Werner SchaupertAutor

Verlinkte Inhalte