Neuer Vorstand für den SV Mesopotamia Essen

Der SV Mesopotamia wählte am Sonntag einen neuen Vorstand. Erstmals in der Vereinsgeschichte gibt als Co-Vorsitzende eine Frau und einen Mann. Der Verein möchte zur kommenden Saison neben den Senioren auch bei Jugend und Frauen sowie im E-Sport Fuß fassen.

Am vergangenen Sonntag wählte der SV Mesopotamia in einer digitalen Mitgliederversammlung seinen neuen Vorstand. Während mit Co-Gründungsmitglied Yilmaz Gültekin ein altes Vorstandsmitglied erhalten bleibt, stehen acht neue Gesichter für die Neuausrichtung des Vereines. Als besonders erwähnenswert gilt dabei die Neustrukturierung durch zwei gleichgestellte Co-Vorsitzende, deren Rollen durch Nejla Akan und Rohat Akcakaya bekleidet werden.
„Wir wollen als Verein, der über den Sport hinaus Verantwortung für eine inklusive Gesellschaft übernimmt, Gleichstellung auch in unseren Strukturen vorleben. Hierzu freue ich mich sehr über das breite Vertrauen, welches mir von den Mitgliedern des Vereins geschenkt wurde“, so Akan, welche seit 24 Jahren u.a. höherklassig Fußball spielt. Der andere Co-Vorsitzende, Rohat Akcakaya, drückt dabei aus, welche Ziele der neue Vorstand forciert: „Wir als Verein wollen die Corona-Zwangspause dazu nutzen, um die Weichen für die neue Saison zu stellen. Hierzu wollen wir Sport, gesellschaftspolitische Verantwortung und Digitalisierung zusammenführen und ein attraktives Angebot für die Menschen in unserer Region bieten.“

Sinnbildlich für die Neuausrichtung des Vereins steht auch das neugeschaffene Amt des Verantwortlichen für gesellschaftliche Verantwortung, welches durch Civan Akbulut, Mitglied des Essener Integrationsrats, bekleidet wird. „Am morgigen Freitag jährt sich Hanau das erste Mal. Als Verein, welcher im Herzen der Essener Einwanderungsgesellschaft verortet ist, wollen wir Brücken bauen und auch über den Sportplatz hinaus solidarisch gegen jede Form der Ungleichheit einstehen“, so Akbulut. Der Vorstand wird durch Ardil Inak (Jugendabteilung). Firat Akkus (E-Sports). Lütfi Han (Kassierer), Veysel Derebasi (Frauenabteilung) und Lukas Reukes (Pressesprecher) vervollständigt.

Die Euphorie im Verein um den neuen Vorstand hinterließ auch Eindruck auf Vereinsikone Yilmaz Gültekin, welcher als Geschäftsführer weiterhin engagiert bleibt. Gültekin sagt hierzu: „Das vergangene Jahr war aus vielerlei Gründen nicht einfach für uns. Umso mehr freue ich mich, dass sich ein junges und motiviertes Team gefunden hat, welches uns auf eine spannende Zukunft hoffen lässt“.

Es darf mit Spannung weiter verfolgt werden, wohin die Reise für den SV Mesopotamia in Zukunft geht.

Aufrufe: 019.2.2021, 16:59 Uhr
Rohat AkcakayaAutor