– Foto: René Diebel

Zwei Ex-Meppener werden Cheftrainer beim JLZ Emsland

Emsländische Talentschmiede plant für die nächste Saison

Meppen Das Jugendleistungszentrum Emsland (JLZ) setzt bei den Regionalligamannschaften der U 15, U 17 und U 19 auch in der Saison 2021/22 auf bewährte Kräfte. Dazu gehören zwei ehemalige Spieler des SV Meppen.
Mit diesen Entscheidungen über die Cheftrainer sehen Vorstand Dieter Barlage und der sportliche Leiter Winfried Budde das JLZ für die Zukunft „bestens aufgestellt“. Sie betonen: „Eine gute Auswahl.“

U-19-Junioren: Im Sommer übernimmt Carsten Stammermann. Er ist Nachfolger von Michael Wester, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. Stammermann, der sich selbst als ausgesprochen ehrgeizig beschreibt, ist seit 2018 beim JLZ engagiert. Dort hat er die U15 übernommen. „Er hat wesentlich dazu beigetragen, dass unsere älteren C-Junioren den Klassenerhalt jeweils souverän in der höchsten Spielklasse dieses Alters geschafft haben. Ihm trauen wir zu, auch unsere Kicker im Übergangsbereich zu den Senioren voranbringen zu können“, erklärt Budde. Stammermann war lange im Oldenburger Münsterland als Trainer und Spieler aktiv. Der 51-Jährige, der auch ein halbes Jahr beim VfL Herzlake in der damaligen Oberliga, der dritthöchsten Klasse, sowie beim BV Cloppenburg und BW Lohne gespielt hat, wurde 1991 mit Werder Bremen II Deutscher Amateurmeister. Er hat als Coach mehr als zehn Jahre an DFB-Stützpunkten gearbeitet.

U-17-Junioren: Der Coach bleibt: Lucas Beniermann ist seit Januar 2019 in Personalunion U-17-Trainer und hauptamtlicher Koordinator beim JLZ. In der nach drei Spieltagen unterbrochenen Regionalliga-Saison belegt sein Team den zweiten Platz. „Obwohl uns Jahr für Jahr ganz besondere Talente nach der C-Jugend zu Bundesligisten verlassen, hat es Lucas geschafft, ein starkes Team zu formen, das sich bei Fortsetzung der Saison im vorderen Bereich der Regionalliga festsetzen könnte“, sagt Budde. Der 30-jährige gebürtige Nordhorner hatte zuvor die U 18 vom TSC Eintracht Dortmund in der Westfalen-Liga trainiert und war bei Borussia Dortmund im Merchandising tätig.

U-15-Junioren: Die C-Junioren werden künftig von zwei ehemaligen Spielern des SV Meppen trainiert. Jürgen Meyerrenken ist seit Januar 2019 beim JLZ. Zunächst war er im Talentteambereich tätig. Mit Beginn der laufenden Saison übernahm der ehemalige Regionalligaspieler, der beim SV Meppen ausgebildet wurde und später für den VfL Herzlake, den SV Meppen und Sparta Werlte auflief, die U 14. Das Team belegt einen Spitzenplatz in der Landesliga. Viele der Spieler werden in der nächsten Serie für die U 15 auflaufen.

„Sofort gut verstanden“

„Wir haben uns sofort gut verstanden“, erklärt sein künftiger Trainerkollege David Vrzogic. Der 31-Jährige hat von 2016 bis 2020 für den SVM gespielt, mit dem er in die 3. Liga aufgestiegen ist. Bei der U 17 des JLZ hat er schon zwei Jahre als Co-Trainer mitgemacht. „Es reizt mich, junge Spieler auf ihrem Weg zu begleiten.“ So wie er es selbst bei seiner Ausbildung im Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Dortmund erfahren – und danach bei Vereinen wie Bayern München erlebt habe. Dabei geht es für Vrzogic nicht nur um fußballerische, sondern auch um menschliche Kompetenz. „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe.“ Es sei immer seine Idee gewesen, im Jugendbereich zu arbeiten. Er könne sich aber künftig auch noch andere Aufgaben im sportlichen Bereich vorstellen.

Aufrufe: 04.3.2021, 21:13 Uhr
EmslandsportAutor

Verlinkte Inhalte