Nun darf sich die Zweite von @Borussia Dortmund wohl wirklich aufrichtig freuen.
Nun darf sich die Zweite von @Borussia Dortmund wohl wirklich aufrichtig freuen. – Foto: Jochen Classen

Aufstieg von Borussias Dortmunds U23 in die 3. Liga ist wohl fix

Rot-Weiss Essen zog am Mittwochabend seinen Einspruch zurück, eine Chance für den SV Bergisch Gladbach existiert wohl nur in der Theorie. Damit bliebe der VfB Homberg in der Regionalliga West.

Die Zweite von Borussia Dortmund steht nach dem sportlichen Meistertitel in der Regionalliga West nun wohl auch juristisch betrachtet in der 3. Liga. Rot-Weiss Essen als Zweiter jedenfalls hat seinen Einspruch zurückgezogen.

Das vermeldet der Reviersport am Mittwochabend. Hintergrund der Verhandlung war, dass der BVB nach einem Corona-Zwischenfall angegeben hatte, keine 14 fitten Feldspieler plus zwei Torhüter zur Verfügung gehabt habe. Das war offenbar angezweifelt worden, weil die Dortmunder ursprünglich 57 Spieler auf ihrer Spielberechtigungsliste stehen hatten. Diese wurde dann am 5. Mai auf nur noch 22 Spieler reduziert, was kein Vergehen ist, da die Spielordnung dies hergibt.

SV Bergisch Gladbach wird wohl Einspruch aufrecht erhalten

Nach sportjuristischer Beratung zogen die Essener nun ihren Einspruch zurück, doch der Vorstandsvorsitzende Marcus Uhlig wird zitiert. "Ein Geschmäckle bei der ganzen Geschichte bleibt aber. Mehr möchte ich zu diesem Thema auch nicht mehr sagen". Der SV Bergisch Gladbach, der mit einem Erfolg den Abstieg noch hätte abwenden können, wird den Einspruch wohl aufrecht erhalten, wodurch die Entscheidung noch nicht rechtskräftig ist. Chancen werden dem Einspruch indes nicht zugemessen.

Freuen darf sich auch der VfB Homberg, sollte es bei der Spielwertung bleiben. Denn dann hat das Team von Sunay Acar den Verbleib in der Regionalliga West gesichert.

Aufrufe: 9.6.2021, 21:10 Uhr
Sascha KöppenAutor

Verlinkte Inhalte