Andreas Winter wechselt bereits in der Winterpause vom SV Schöfweg zum SV Kirchberg i. W. und wird dort in der kommenden Saison als Spielertrainer fungieren
Andreas Winter wechselt bereits in der Winterpause vom SV Schöfweg zum SV Kirchberg i. W. und wird dort in der kommenden Saison als Spielertrainer fungieren – Foto: Helmut Weiderer

Kirchberg i.W.: Hinkofer tritt ab, Spielertrainer-Duo übernimmt

Beim Kreisklassen-Tabellenführer fungieren in der neuen Saison Alois Kronschnabl und Neuzugang Andreas Winter als spielende Doppelspitze

Der SV Kirchberg im Wald, derzeitiger Tabellenführer der Kreisklasse Regen, wird in die nachfolgende Saison mit einem Spielertrainer-Duo starten, wie der Verein in einer Pressemitteilung erklärt: So vermeldet der Klub aus dem Landkreis Regen personelle Veränderungen im Mannschaftskader, die zum Teil sofort gelten, zum Teil aber auch zur neuen Saison gelten werden: Denn der aktuelle Übungsleiter Franz Hinkofer wird sein Amt mit Ablauf der aktuellen Spielzeit niederlegen und an ein Spielertrainer-Duo abgeben.
In der nächsten Spielzeit wird der derzeitige Spielführer Alois Kronschnabl die Geschicke als Spielertrainer leiten. Ihm zur Seite stehen wird ein namhafter Neuzugang: Andreas Winter, Stamm-Defensivspieler vom benachbarten Bezirksligisten SV Schöfweg, wechselt mit sofortiger Wirkung zu den Kirchbergern und wird gemeinsam mit Kronschnabl in der neuen Spielzeit kommenden Saison als Spielertrainer-Duo die Übungsleiter-Funktion bei Kirchberg innehaben. "Wir freuen uns sehr über diese personelle Verstärkung“, heißt es aus Reihen der Kirchberger. Winter ist kein unbekanntes Gesicht in Kirchberg, denn er ist Ehemann von Kerstin Winter, der langjährigen Spielführerin der BOL-Damenmannschaft.

Kirchbergs Kapitän Alois Kronschnabl (Mitte) wird gemeinsam mit Winter das Kirchberger Spielertrainer-Duo bilden
Kirchbergs Kapitän Alois Kronschnabl (Mitte) wird gemeinsam mit Winter das Kirchberger Spielertrainer-Duo bilden – Foto: Helmut Weiderer



"Ein sehr erfreulicher Wechsel, der längst überfällig ist“, ergänzt SVK-Vorstand Roland Weinmann. "Wir holen mit Andreas Winter einen klasse Abwehrspieler mit Bezirksliga-Erfahrung nach Kirchberg. Mit dieser personellen Verstärkung wollen wir unser Ziel, den Wiederaufstieg in die Kreisliga, sobald es wieder möglich ist, angreifen", lassen die Kirchberger Verantwortlicher verlauten. "Wir heben an dieser Stelle hervor, dass dies keine Interimsmaßnahme darstellen soll und wird. Franz Hinkofer wird seinen Posten bis Ende der Saison weiter ausüben. Erst ab dann übernimmt das Spielertrainer-Duo", informiert Pressewart Thomas Stangl.

"Trotz der aktuell schwierigen Situation, die kein Zusammenkommen erlaubt, freuen wir uns umso mehr, dass uns unsere Mannschaft über den Winter komplett erhalten bleiben wird. Zum jetzigen Zeitpunkt im Winter wird uns kein Spieler, trotz einiger Angebote höherklassiger Vereine verlassen. Auch uns stellt die Pandemie vor große Schwierigkeiten und Herausforderungen, sowohl gesellschaftlich, finanziell, als auch sportlich. Es ist kein Licht am Ende des Tunnels zu sehen, wann denn endlich wieder gespielt werden kann und ist sicherlich eine schwere Situation. Das gesellschaftliche Miteinander fehlt, aber man darf sich jetzt auch in Hinblick auf die Tabelle nicht auf Lorbeeren ausruhen. Umso mehr freut es uns, dass wir trotz der aktuellen Situation auf eine starke Gemeinschaft innerhalb des Vereins und der Mannschaft setzen können", sagen Stangl und Weinmann.

Aufrufe: 07.1.2021, 20:35 Uhr
PM Autor

Verlinkte Inhalte