SV Haselbach bleibt Tabellenzweiter

Der SV Pullenried steht an der Spitze der Kreisklasse Nord. Auch der TSV Dieterskirchen und der SV Diendorf punkten.

Der SV Pullenried hat sich an der Tabellenspitze festgebissen.

Pullenried verbuchte einen weiteren Sieg am 8. Spieltag gegen SV Kemnath a.B. vor 80 Zuschauern. Schiedsrichter Josef Kneißl leitete dieses Match. In der 20. Minute legte Maximilian Fütterer das 1:0 vor und erhöhte in der 37. Minute auf 2:0. Den Siegestreffer landete Michal Meszaros nach 68 Minuten Spielzeit.

Ein Match auf Augenhöhe durfte Schiedsrichter Werner Gabler vor 130 Zuschauern leiten. Das 1:0 erzielte Maximilian Schrott noch in der ersten Halbzeit (45.+1). Erst in der 81. Minuten der Ausgleich durch Daniel Bohnert. Der SV Haselbach bleibt somit auf Tabellenplatz 2, die DJK Dürnsricht-Wolfring steht auf Platz 9.

Ebenfalls einen Heimsieg holte sich TSV Dieterskirchen vor 150 Zuschauern. Die SG Gleiritsch-Trausnitz kann durch die Bude von Fabian Richthammer in der 22. Minute das 0:1 vorlegen, doch in der zweiten Hälfte des Spiels kam die TSV besser ins Spiel. Den Ausgleich schoss Maximilian Weingärtner in der 48. Minute. Schiedsrichter Dominik Rem gibt drei Minuten oben drauf, was die Gastgeber nutzen, Marco Mehltreter machte das 2:1 (90.+3)

Beim SV Diendorf fielen am achten Spieltag fünf Tore. 100 Zuschauer durften die Gastgeber bejubeln, die in der 19. Minute durch Matthias Plöd in Führung gingen. Schiedsrichter Manfred Schloderer gibt Elfmeter für den FC Wernberg II, Jonas Hohl versenkt zum 1:1. Nach 31 Minuten erhöht Christopher Burggraf für den SV. Das Eigentor von Maximilian Kurzwart führt zum 3:1 (50.). Lukas Kraus kann noch eine Chance verwerten und verkürzt damit in der 87. Minute auf 3:2.

Auch SV Altendorf gewinnt daheim gegen SC Weinberg Schwandorf. Nach nur fünf Minuten steht es 1:0 durch ein Eigentor von Mario Knerer. 100 Zuschauer waren dabei. Josef Strahl darf noch zwei weitere Tore für die Gastgeber notieren. Michael Bogner macht in der 55. Minute das 2:0 und Andreas Lottner kann in der 83. Minute noch eine Chance verwandeln.

Beim SV Trisching holten sich die Gäste aus Pfreimd die Punkte. Schiedsrichter Josef Ram leitete die Partie vor 120 Zuschauern. Florian Wilhelm macht in der 35. Minute das 1:0, nur drei Minuten später kann Andreas Schlosser ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit erhöht Nicolas Tröster auf 2:1 (50.), nach weiteren fünf Minuten gleicht Andreas Schlosser erneut aus. Kurz vor Ende stellte Stefan Weinzierl den 3:2-Endstand her. So gehen die Punkte an die SpVgg Pfreimd II.

Aufrufe: 06.9.2021, 10:00 Uhr
Nicole SeidlAutor