– Foto: Dietmar Zwick

Fünf Teams freuen sich über Heimerfolge

In der Kreisklasse Nord konnte sich die SG Pertolzhofen/Niedermurach die Punkte gegen den TSV Dieterskirchen erspielen.

In der Kreisklasse Nord konnte sich die SG Pertolzhofen/Niedermurach vor den Augen von 150 Zuschauern am 22. Spieltag die Punkte gegen den TSV Dieterskirchen erspielen. Sven Sinzinger erzielte für seine Heimmannschaft einen Hattrick (30., 72., 88.). Geleitet wurde das Spiel von Tobias Thanner.

SV Haselbach
2:1
Pfreimd II
Der SV Haselbach holte sich die Punkte mit einem 2:1-Sieg. Unter der Leitung von Schiedsrichter Daniel Probst erzielte Florian Fenzl sein erstes Tor in der 48. Minute. Nach 85 Minuten Spielzeit traf Florian Fenzl erneut zum 2:0. Doch die Gäste konnten durch Stefan Niedermeier (73.) ebenfalls eine Chance verwandeln und verkürzen.

SG Pertolzh./Niederm.
3:0
Dieterskirch

SG SV Kemnath
2:2
Weinberg SAD
Die SG Kemnath I/SV Freudenberg II konnte am Sonntag beim 1:1 nur einen Punkt holen. Schiedsrichter Manfred Schloderer leitete die Partie. Das 1:0 fiel schon in der zwölften Minute durch Toni Walter. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Rene Bachfischer durch einen Elfmetertreffer den Ausgleichstreffer. Der zweite Elfer für die Gäste wurde durch Timo Dirlmeier in der 79. Minute verwandelt. Fünf Minuten vor dem Abpfiff machte Manuel Rom den erneuten Ausgleich für die Gastgeber.

SV Diendorf
abg.
Schönseer L

Dürnsricht
3:1
SV Trisching
Die DJK Dürnsricht-Wolfring gewann zuhause gegen Trisching. Bereits in der zehnten Spielminute gab es einen Elfmeter, den Erkan Kara verwandelte. Nach 28 Minuten machte Philipp Ponader das 2:0. Den zweiten Elfer verwandelte ebenfalls Kara (83.). Erst in der 88. Spielminute trafen die Gäste zum 3:1 durch Andreas Neidl.

Kleinwinklar
6:2
Pullenried
Beim SC Kleinwinklarn fiel bereits in der ersten Spielminute das 1:0 durch Marco De Giorgi, der in der 15. Minute gleich noch einmal einen draufsetzte und die 2:0-Führung erzielte. Kevin Volz traf schließlich in der 23. Spielminute zum 2:1 für die Gäste, doch nur kurz darauf gelang Marco De Giorgi erneut ein Treffer (27.). In der 30. Minute machte Kevin Volz dann sein zweites Tor. Marco De Giorgi leckte an diesem Spieltag Blut und beförderte den Ball noch weitere dreimal (57., 59., 77.) ins gegnerische Tor. Geleitet wurde dieses Spiel von Schiedsrichter Andreas Fleißer.

FC Wernberg II
4:0
SV Seebarn
Klarer Sieg für den FC Wernberg II. Nach 22 Minuten brachte Moritz Wich seine Mannschaft mit dem 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel unter der Leitung von Schiedsrichter Jürgen Schmirler ruhig. In der 48. Minute machte Markus Gruber das 2:0, weitere drei Minuten später traf auch Simon Preißer. Moritz Wich machte in der 75. Spielminute noch das 4:0.

403 Aufrufe11.10.2020, 19:11 Uhr
Thomas MühlbauerAutor

Verlinkte Inhalte