– Foto: Peter Laska

Tabellenführer empfängt das Team der Stunde!

Der siebte Spieltag der Landesliga Mittelbaden steht vor der Tür.

Reichenbach muss zum Spitzenreiter FC Ispringen+++Kann Büchig den ersten Dreier in Bilfingen einfahren?+++Ettlingenweier bekommt es am Samstag mit Nöttingen 2 zu tun+++Kellerduell in Büchenbronn+++Huchenfeld empfängt Schlusslicht Heidelsheim+++Birkenfeld will Tabellenführung erobern+++Verfolger Östringen will gegen Hambrücken nachlegen+++FC Neureut reist nach Mutschelbach

Bilfingen
0:5
Kick. Büchig
] Noch nicht so viel zu holen gab es in der Landesliga bis jetzt für Aufsteiger Kickers Büchig. Nach sechs Spieltagen haben die Göhring-Jungs erst zwei Zähler auf dem Konto und liegen vor Heidelsheim auf den vorletzten Tabellenplatz. Nun geht die Reise nach Bilfingen. Bilfingen war bis letzte Woche drei Spiele in Folge unbesiegt, doch am letzten Sonntag gab es eine bittere Pleite für die TuS. Erschreckend schwach präsentierte man sich im Spiel gegen Bretten. Falls man gegen Büchig keine Schippe drauf legen kann wird es auch da schwer was Zählbares zu holen.

Ispringen
0:2
Reichenbach
Das Spitzenspiel am Wochenende steigt in Ispringen, wo die Kabinenkings den TSV Reichenbach empfangen. Nach der Auftaktniederlage für die Kappler-Jungs haben diese sich in den letzten Wochen nach oben ran gekämpft und haben in den vier Spielen danach kein Gegentor kassiert. Bei einem Sieg geht die Fahrt nach oben weiter, denn beide Teams trennen nur drei Punkte. Ispringen hingegen hat aktuell den Platz an der Sonne und hat aus den ersten sechs Spielen 15 Punkte geholt. Nur gegen den VfB Bretten musste man sich mit 1:2 geschlagen geben. Nun wollen die Jungs von Spielertrainer Cycon weiterhin oben bleiben und streben zumindest ein Punkt gegen das Spitzenteam an.

Hambrücken
0:1
Östringen
Noch ungeschlagen ist der FC Östringen in der aktuellen Saison. Man musste nur gegen den VfB Knielingen zwei Punkte abgeben. Im Vergleich zu den beiden Erstplatzierten haben die Östringer als Dritter ein Spiel weniger absolviert und liegt nur zwei Punkte dahinter. Am letzten Sonntag bewies das Team Moral und drehte einen Rückstand in den letzten Minuten sogar noch zum Sieg. Der FV Hambrücken liegt im Mittelfeld der Tabelle und musste sich letzten Sonntag dem Spitzenteam aus Reichenbach geschlagen geben. Davor war das Team um Torjäger Mehmet Bozkurt drei Spiele in Folge ohne Niederlage. Eine Serie wie man sie auch in Zukunft sehen möchte. Ob der Beginn gegen Östringen sein wird bleibt jedoch abzuwarten.

Ettlingenwei
1:2
Nöttingen II
In Ettlingenweier musste man am letzten Spieltag eine bittere Pleite hinnehmen, denn die Mannschaft von Trainer Anstett führte bis zur 88. Minute mit 2:0 in Östringen und musste sich am Ende doch geschlagen geben. Trotz der vielen Verletzten und angeschlagenen Spieler hat der FVE sich aber gut verkauft. Nun empfängt man bereits am Samstag die Nöttinger Reserve. Auch die Nöttinger mussten in der letzten Woche gegen den VfB Knielingen in der letzten Minute ein Gegentor hinnehmen, so dass am Ende nur ein Punkt gegen 10 Karlsruher (gelbrote Karte) rauskam. Nach fünf Spielen hat man fünf Punkte auf dem Konto. Dies bedeutet Tabellenplatz 13.

Büchenbronn
1:1
Ersingen
Drei Niederlagen aus den letzten drei Spielen, das ist die Bilanz beider Vereine. Somit hängen Ersingen und Büchenbronn auch im Keller fest und belegen die Plätze 14 und 15. Da die Liga aber noch sehr eng ist, wäre ein Sieg für beide Teams enorm wichtig und würde einen Sprung in der Tabelle mit sich ziehen.

Mutschelbach II
1:1
FC Neureut
Ein spannendes Spiel erwartet die Zuschauer in Mutschelbach, wenn der FC Neureut gegen die Verbandsligareserve antritt. Beide Teams liegen in der Tabelle nah beisammen und konnten die letzten beiden Saisonspiele für sich entscheiden. Erst eine Niederlage steht auf dem Konto des Gastgebers, welche aber schon über einen Monat zurückliegt. Neureut hingegen könnte sich mit dem dritten Sieg in Folge schon ein kleines Polster im Abstiegskampf verschaffen, denn der Blick der Friedberger-Jungs geht immer noch nach hinten.

Huchenfeld
1:3
Heidelsheim
Viele Fans sagen Kapitän Daniel Kaiser wird an allen Ecken vermisst, doch schaut man die Ergebnisse an hat der FC Heidelsheim auch mit Kaiser noch keinen Sieg holen können. Bis seine Sperre abgelaufen ist wird Philipp Egle den Sturm anführen und letzte Woche zeigte dieser auch mit zwei Toren was im Bereich des Möglichen ist. Jedoch standen fünf Gegentore auf der Birkenfelder Seite, so dass man wieder leer ausging. Nun muss man nach Huchenfeld, die letzte Woche mit Personalproblemen zu kämpfen hatten. Das Pokalfinale hatte seine Spuren hinterlassen. Diese Woche scheinen einige Spieler zurückzukehren, so dass man einen starken Gastgeber erwarten kann.

Birkenfeld
0:1
Bretten
Mit sechs Punkten aus den letzten beiden Spielen im Gepäck reist die Schreiber-Truppe ins Erlachstadion. Selbst Tabellenführer Ispringen wurde mit 2:1 geschlagen. Auch letzte Woche bot Bretten eine sehr starke Partie gegen chancenlose Bilfinger. Die Birkenfelder sollte als gewarnt sein, dass das Spiel am Samstag kein Selbstläufer werden wird. Letzte Woche konnte man mit einem 5:2 gegen Schlusslicht Heidelsheim den zweiten Tabellenplatz sichern. Wenn der Gast jedoch das Offensivfeuerwerk der Martins-Elf stoppen kann ist auch hier was drin.

Aufrufe: 015.10.2020, 16:00 Uhr
PSchAutor

Verlinkte Inhalte