Foto: Thaut Images - stock.adobe.com (Symbolbild)
Foto: Thaut Images - stock.adobe.com (Symbolbild)

Fußball-Landesliga: Derby im Zeichen des Abstiegskampfs

Pforzheim. Gut erholt von ihren Niederlagen zeigten sich der 1. FC Ispringen und der 1. FC Birkenfeld am vergangenen Spieltag. Beide Fußball-Landesligisten landeten jeweils wieder einen Sieg und führen damit weiter punktgleich (15) die Tabelle an.

Der 1. FC Birkenfeld muss schon am Samstag ran und bekommt es im Heimspiel mit dem Pforzheim-Schreck VfB Bretten zu tun. Soll heißen: Die Brettener haben in den letzten beiden Spielen zwei Pforzheimer Kreisvertreter geärgert. Der VfB hat sowohl Ispringen (2:1) als auch TuS Bilfingen (3:0) besiegt und will natürlich nun auch aus Birkenfeld drei Punkte mitnehmen. Die Jungs von Bruno Martins haben sich allerdings jüngst beim 5:2 gegen Heidelsheim warm geschossen und wollen jetzt nichts gegen Bretten anbrennen lassen.

Ebenfalls am Samstag muss auch der FC Nöttingen II ran. Um nicht völlig in den Abstiegssog zu gelangen, muss beim FV Ettlingenweier ein Sieg her. Doch das wird beim Tabellensiebten nicht leicht. Nach zwei Pleiten in Folge steht auch der Gegner unter Druck.

Das Topsiel steigt am Sonntag beim 1. FC Ispringen, wenn der Tabellenführer den Rangvierten, TSV Reichenbach, empfängt. Ispringen will wieder eine Serie starten, Reichenbach seine – vier Spiele, vier Siege – fortführen.

Der TuS Bilfingen will den Anschluss ans obere Tabellendrittel nicht verlieren. Derzeit belegt man Platz neun. Im Heimspiel gegen Kickers Büchig (Vorletzter) peilt der TuS klar einen Sieg an.

Ähnlich wie Bilfingen geht es dem SV Huchenfeld. Das 1:4 gegen Neureut tat weh, doch nun gegen Schlusslicht Heidelsheim daheim wollen die Jungs um Joao Tardelli wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Aufrufe: 015.10.2020, 18:17 Uhr
Pforzheimer Zeitung / domAutor

Verlinkte Inhalte