– Foto: Bernd Seyme

SV Holthausen-Biene startet stark in die Saison

Auftaktspiel in der Landesliga endet 0:4

Das Auftaktspiel der Landesliga zwischen dem VfL Oythe und dem SV Holthausen-Biene endete 0:4.

Der VfL kam gut in die Partie und hatte die ersten 10 Minuten die größeren Spielanteile und auch die erste Torchance. Nach einer Hereingabe von rechts konnte der Ball nicht mit genug Druck zum Tor gebracht werden und war für den Biener Keeper kein Problem.

Durch diese Chance aufgeweckt hat Biene das Spiel dann an sich gezogen und bereits in der 15. Minute den Führungstreffer erzielt. Eine Hereingabe von Mentrup brauchte Dennis Tengen nur noch mit dem Kopf einnicken.

Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld gelang bereits 3 Minuten später das 2:0. David Elfert brachte den Freistoß schnell rein und Rene Hillebrand war dann wiederum mit dem Kopf zur Stelle.

Holthausen/Biene kam durch diese frühen Tore dann immer besser in Schwung und konnte kurz vor der Pause auf 3:0 stellen. Aus einem Gewühl heraus erzielte Tengen im 3. Versuch dann seinen 2. Treffer. So ging es dann auch in die Pause.

Biene hat sich dann in der 2. Hälfte etwas mehr zurückgezogen und auf Konter aus einer Kompakten Abwehr gewartet. So fiel dann auch das Tor zum 4:0 durch Steffen Schepers. Dier war auf links durchgestartet, ist in die Mitte gezogen und hat dann trocken mit rechts abgezogen hat.

In der 67. Minute kam es dann für Oythe noch dicker. Nachdem ein Spieler bereits in der 1. Hälfte eine gelbe Karte wegen einer Notbremse bekommen hatte, verdiente er sich seine zweite Karte durch unnötiges meckern. Damit hat er dem VfL nicht wirklich geholfen.

Nach dieser roten Karte passierte dann nicht mehr viel. Die Trainer gaben ihren Auswechselspielern noch die Chance auf einige Minuten Spielzeit.

Für Biene geht es am Mittwoch im Pokal dann zu Union Lohne. Wir werden darüber berichten.

Der VfL Oythe ist bei Blau-Weiß Lüsche gefordert.

Aufrufe: 05.8.2022, 22:07 Uhr
Guido BrenneckeAutor