Der TSV Regen (in blau) und der SC Zwiesel zählen im Liga-Pokal zum Favoritenkreis
Der TSV Regen (in blau) und der SC Zwiesel zählen im Liga-Pokal zum Favoritenkreis – Foto: Helmut Weiderer

Im Kreis Ost gibt es nur "einfache" Vorrunden

In der Kreisklasse und A-Klasse gibt es in der Gruppenphase keine Rückspiele sowie höchstwahrscheinlich auch in der Kreisliga

Auch im Kreis Ost sind die Spielpläne des Liga-Pokals veröffentlicht. Wie in allen anderen niederbayerischen Ligen startet auch der Osten am 19./20.09 mit dem neu eingeführten Liga-Pokal. Auch an den beiden darauffolgenden Wochenenden steht dieser Wettbewerb auf dem Programm. Im Gegensatz zur Bezirksliga und dem Kreis West wird im Osten allerdings nur eine einfache Runde ausgetragen, das bedeutet, dass es in der Gruppenphase keine Rückspiele geben wird.

Die Kreisliga-Klubs haben die Möglichkeit bekommen, darüber abzustimmen, ob nur eine "einfache" Runde gespielt werden soll oder ob der Gruppen-Modus mit Hin- und Rückspiel erwünscht ist. Nach FuPa-Informationen spricht das Zwischenergebnis der Meinungsumfrage aber eine deutliche Sprache und die Klubs tendieren stark zu einer einfachen Runde. Sollte das eintreten, wird in beiden Kreisligen ein viertes Punktspiel ausgetragen - ursprünglich waren nur drei Kreisliga-Spieltage geplant. In der A- und Kreisklasse sind jeweils drei Meisterschaftsspiele terminiert worden. Ende Oktober wird in der A-Klasse im Liga-Pokal noch das 1/32-Finale ausgetragen, in der Kreisklasse das 1/16-Finale.

Liga-Pokal Kreisliga Ost

Liga-Pokal Kreisklasse Ost

Liga-Pokal A-Klasse Ost

Aufrufe: 10.9.2020, 08:27 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte