Die ELF DER WOCHE in Amberg/Weiden

KW33/2014 +++ Die FuPaner haben gewählt +++ Wir sagen wer warum dabei ist!

Die FuPaner haben die besten Spieler des vergangenen Wochenendes im Fußball-Kreis Amberg/Weiden gewählt. Hier präsentieren wir euch die neue ELF DER WOCHE, die natürlich auch wieder in der Mittwochsausgabe der Mittelbayerischen Zeitung erscheint.

Tor

Jakob Wismet (20, SV Hahnbach II, Kreisklasse Süd) und sein Team trotzten den starken SF Ursulapoppenricht ein 0:0 ab. Ihm war es zu verdanken, dass Hahnbach sich einen Zähler erkämpfte, gleich bei mehreren Großchancen war er zur Stelle.

Abwehr

Marco Geier (17, FC Weiden-Ost II, Kreisklasse Ost) – der Youngster trumpfte beim 4:2 gegen den SV Altenstadt/Voh. auf. Ihm gelangen die Tore zum 1:0 und zum 2:1, zudem gab er in der Nachspielzeit die Vorlage zum entscheidenden 4:2-Endstand.

Andreas Hock (26, ASV Neustadt/WN, A-Klasse Ost) erwischte mit seinem Verein einen Start nach Maß in die neue Saison: zwei Spiele, zwei Siege. Beim 4:0 in Leuchtenberg organisierte Hock die Abwehr perfekt und markierte den 3:0-Halbzeitstand.

Manuel Albrecht (18, SpVgg Vohenstrauß III, B-Klasse 3) und seine Elf schickten den FSV Waldthurn mit einer 6:1-Packung nach Hause. Der 18-Jährige gewann nahezu alle seine Zweikämpfe und bereitete zudem die Tore zu 1:0, 5:1 und 6:1 vor.

Mittelfeld

Michael Maafi (30, ESV Amberg, B-Klasse 1) erwischte beim 9:2-Heimerfolg gegen den FSV Gärbershof einen wahren Sahnetag und war in keiner Phase des Spiels zu stoppen: Drei Tore und die Vorlagen zu drei weiteren Treffer sind eine nicht alltägliche Bilanz.

Oliver Beloruss (29, TuS Kastl, Kreisliga Süd) hatte am Wochenende maßgeblichen Anteil am sicheren 4:0 bei der DJK Ursensollen. Der TuS-Mittefeldmotor zog geschickt die Fäden im Spiel und markierte die Tore zum 3:0 und zum Endstand von 4:0.

Christoph Bäumler (23, TuS Rosenberg, Kreisliga Süd) war die Schaltzentrale im Rosenberger Mittelfeld beim 5:2-Heimerfolg gegen den 1. FC Edelsfeld. Der 23-Jährige legte mit seinen Treffern zum 2:0 und 4:0 den Grundstein für den ersten Saisonsieg.

Benjamin Weidinger (29, SV Michaelpoppenricht, A-Klasse Nord) stellte beim 4:0-Auswärtserfolg beim SV Sorghof II die Weichen auf Sieg. In der 58. Minute gelang ihm das wichtige 1:0, ehe er in der 83. Minute noch den 4:0-Endstand besorgte.

Angriff

Markus Pöllinger (34, DJK Ammerthal II, Kreisklasse Süd) ging als Co-Trainer beim 8:1 beim SV Kauerhof mit bestem Beispiel voran. Auf das Konto des Routiniers gingen insgesamt fünf Tore, darunter zwischen der 9. und 38. Minute ein lupenreiner Hattrick.

Florian Ruder (34, FC Vorbach, Kreisklasse West) schaffte am zweiten Spieltag zum zweiten Mal den Sprung in die Elf der Woche. Kein Wunder, denn der FC-Spielertrainer traf beim 5:1 gegen den FC Freihung dreimal und bereitete ein weiteres Tor vor.

Michael Schlegl (23, SV Freudenberg, Kreisliga Süd) und sein SV fertigten die TSG Weiherhammer mit 7:1 ab. Auf das Konto des 23-Jährigen gingen dabei das 1:0 nach einer Minute sowie die weitere Tore zum 2:1 (23.) und zum 7:1-Endstand (78.).


Aufrufe: 013.8.2014, 10:00 Uhr
FuPa OberpfalzAutor

Verlinkte Inhalte