– Foto: Jens Grothe

MTV zum dritten Mal in Folge mit dem Pokal

Halle +++ " Die Leistung im Finale ist unser Maßstab und wir wünschen uns diese Leistung mit in die Rückrunde zu nehmen."

Über 270 Tore konnten die Zuschauer innerhalb von drei Tagen bei der 33. inoffiziellen Hallenstadtmeisterschaft bewundern. Am Ende gewann der MTV Wolfenbüttel und holt zum dritten Mal in Folge den Pokal.

Bereits am Donnerstagabend wurde es in der ersten Vorrunden-Gruppe torreich und die späteren Finalisten gaben sich keine Blöße: Der MTV Wolfenbüttel und FC Arminia Adersheim dominierten ihre Gruppe und ließen lediglich im Duell gegeneinander Punkt liegen. "Der Donnerstag war überragend, ich weiß nicht ob es jemals so ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Gruppensieg mit so vielen Toren gab", so Adersheim-Trainer Garrit Golombek auf der vereinseigenen Facebook-Seite. In die Endrunde folgten außerdem die U23 vom BV Germania Wolfenbüttel, die mit einigen A-Jugendlichen besetzt waren und der SV Fümmelse.

In Gruppe B der Vorrunde blieb Gastgeber BV Germania Wolfenbüttel ungeschlagen, musste sich allerdings gegen den KSC Wolfenbüttel mit einem Remis zufrieden geben. Der KSC qualifizierte sich mit drei Siegen sowie drei Unentschieden ebenfalls ohne Niederlage. Mit toller Unterstützung ihrer Fans setzte sich der SV Wendessen als Gruppenzweiter durch, die lediglich gegen Germania verloren. Vierter im Bunde wurde der MTV Salzdahlum, die mit 10 Punkten das LineUp der Endrunde komplettierten.

Was sich in der Vorrunde anbahnte, bestätigte sich bei der Endrunde am Samstag: Der MTV Wolfenbüttel und FC Arminia Adersheim dominierten weiter. Eingeteilt in zwei Gruppen mit anschließendem K.O.-System behaupteten beide ihre jeweiligen Gruppen ohne Punktverlust und zogen ins Halbfinale ein. Auch der MTV Salzdahlum und BV Germania Wolfenbüttel lösten das Ticket.

Letztgenanntes Team verlor denkbar knapp gegen MTV Wolfenbüttel – Salzdahlum kam unter die Räder vom Golombek-Team aus Adersheim und verlor mit 6:1. Auch im Spiel um Platz 3 konnte sich der MTV aus Salzdahlum nicht durchsetzen und wurde von Germania auf den vierten Platz verwiesen.

Den Ausgang des Finales hatte sich nach den bereits absolvierten Partien wohl keiner so vorgestellt: Mit einer sichtbar veränderten Taktik und einer sehr abwartenden Spielweise wirkte das Team aus der Nordharzklasse gegen die Oberligamannschaft vom MTV etwas verunsichert. Der MTV nutzte dies eiskalt aus, gewann am Ende mehr als deutlich mit 6:1 und gewinnt zum dritten Mal in Folge das Turnier. "Ich habe damit gerechnet, dass wir das Finale gewinnen, da wir uns taktisch etwas einfallen lassen haben und es 100% umgesetzt wurde. Das wir es so deutlich gewinnen, damit habe ich nicht gerechnet, aber es zeigt, zu was meine Mannschaft im Stande ist zu performen", äußerte sich MTV-Trainer Oliver Dotzauer nach dem Turnier.

Dennoch zeigte sich Arminen Trainer Golombek mehr als zufrieden: „Ich bin stolz auf unseren Auftritt. Wir haben das mit allen 27 Spielern erreicht. Jeder hat in der Vorbereitung alles gegeben, um die Mannschaft in die Spur zu bringen. Wir haben richtig schönen Fußball gespielt. Ich glaube, dass das Finale genau die beiden richtigen Teams erreicht haben. MTV macht dort dann sein bestes Spiel im Turnier. Natürlich ist man traurig, aber mich erfüllt viel mehr Stolz“, erklärte er.

Dotzauer hofft, den Schwung der Euphorie mit in die Oberliga-Rückrunde nehmen zu können: "Besonders gefallen hat mir an meinen Team, wie sie mit dem Druck, jedes Spiel gewinnen zu müssen, umgegangen ist. Mein junges Team hat eine positive Grundstimmung nach jedem Spiel mit in die Kabine genommen, obwohl wir zwei Spiele nicht überzeugend aufgetreten sind. Die Leistung im Finale ist unser Maßstab und wir wünschen uns diese Leistung mit in die Rückrunde zu nehmen, um unser Ziel - Klassenerhalt - zu verwirklichen."

Mit jeweils 13 Treffern teilten sich Niklas Kühle (MTV Wolfenbüttel) und Garrit Golombek (FC Arminia Adersheim) die Torjäger-Kanone. Insgesamt gab es 850 Liter Bier durch die erzielten Tore für die Vereine – Adersheim ergatterte sich 200 Liter, MTV Wolfenbüttel und Salzdahlum jeweils 150.

Präsentiere und verwalte deine Mannschaft und sicher dir nebenbei noch nette Prämien:

https://www.fupa.net/berichte/mitmachen-und-bonus-punkte-sammeln-2285648.html

Eure Saison auf FuPa.tv - egal ob in der Halle oder draußen - eure Tore und Highlights kostenlos mit der Android- und iOS-App von YouSport filmen und attraktive Prämien sichern! SO GEHT'S:

https://www.fupa.net/berichte/das-neue-fupatv-einfach-und-kostenlos-fuer-alle-smartphones-2227817.html


Aufrufe: 014.1.2020, 07:50 Uhr
Jens GrotheAutor

Verlinkte Inhalte