Die Fußball-Landkarte für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Die Ersten Mannschaften und ihre Spielklassen auf einen Blick.
Die Fußball-Landkarte für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Die Ersten Mannschaften und ihre Spielklassen auf einen Blick. – Foto: CF

Vereinsabstimmung entscheidet: Altes Modell bleibt im Kreis Zugspitze - Saisonstart am 31. Juli

80 Prozent stimmen für Hin- und Rückrunde – Starttermin bleibt der 31. Juli

Landesliga Südwest (18 Teams)

Landkreis Garmisch-Partenkirchen – Überrascht war Heinz Eckl nicht. Dafür ist er als Funktionär im Fußball zu lange dabei. „Tendenziell hatte ich schon damit gerechnet“, räumt der Spielleiter des Zugspitz-Kreises ein. Die Vereine haben eine Entscheidung getroffen: Die Fußball-Saison 2021/22 in der Region zwischen Fürstenfeldbruck und Mittenwald läuft nach dem alten Schema ab.

Das heißt: Hin- und Rückrunde, dann eine Relegation, um noch offene sportliche Fragen über Auf- und Abstieg zu beantworten. Der Termin für den Saisonstart bleibt das Wochenende 31. Juli/1. August.

Vereine im Kreis Zugspitze entscheidet sich gegen Alternativmodell - Neuer Spielmodus ist bereits für Saison 2022/2023 geplant

115 Vereine (von 220) hatten sich an dieser kurzfristig anberaumten Abstimmung des Kreises beteiligt, die überwältigende Mehrheit von 92 votierte für das bewährte System. Das macht glatte 80 Prozent. Zur Wahl hatten auch zwei Alternativen gestanden (wir berichteten): eine Teilung der Ligen in regionale Gruppen samt Meister- und Abstiegsrunde, oder ein Modus mit einer Einfachrunde ebenfalls mit Meister- und Abstiegsrunde im Anschluss. Jeweils vor dem Hintergrund, die Zahl der Partien zu reduzieren, um bei neuerlichen Corona-Problemen und Restriktionen nicht unter einem großen Spiele-Druck zu geraten. „Man weiß ja nie, was kommt“, sagt Eckl.

Nun aber haben die Vereine oder eben deren Vertreter gesprochen. Für die kommende Saison bleibt alles beim herkömmlichen Vorgehen. Die großen Neuerungen im Kreis Zugspitze mit Playoff-Modus waren ja sowieso schon auf die Spielzeit 2022/23 verschoben worden. Eckl ist froh darüber. „Wenn wir das jetzt erzwungen hätten, wäre das neue System vielleicht gleich auf ewig beschädigt worden. Das wäre unsinnig gewesen.“

„Gerade für die unteren Ligen passte das andere System mit Teilung nicht.“

Kreisspielleiter Heinz Eckl über das Ergebnis der Vereinsabstimmung.

Der Kreisspielleiter kann das jetzige Votum der Vereine für die klassische Variante nachvollziehen. „Gerade für die unteren Ligen passte das andere System mit Teilung nicht.“ In den B- und C-Klassen seien es zu wenige Mannschaften, um Klassen noch splitten zu können. Als Beispiel: Die C-Klasse 6 der Gruppe Mitte mit Vereinen aus dem Landkreis umfasst gerade noch acht Teams (siehe Aufstellung der neuen Ligen unten). „Das klappt einfach nicht.“

Am Sonntag zurrte der Kreisspielausschuss die Entscheidung fest, danach wurden die Spielklassen eingeteilt – mit einer Woche Einspruchsfrist. Entgegen einer ersten Ankündigung entstand keine 15er-Gruppe in den Kreisligen. Im Gegenteil: Die Staffel 1 umfasst gar nur 13 Teams. „Olympic Geretsried ist komplett rausgefallen, hat keine Mannschaft mehr“, betont Eckl. Zudem gibt es keine Absteiger für den Zugspitz-Kreis aus der Bezirksliga Süd. „Durch die Quotientenregel sind nur Münchner Klubs runtergekommen, die können wir nicht in unseren Kreis einteilen“, stellt der Altenstadter klar.

Kreisliga Zugspitze 1 nur mit 13 Mannschaften - BFV-Präsidium schmettert Auffüllung auf 14 Mannschaften ab

Gerne hätte er die Unterammergauer Fußballer nach oben gehoben, um diese Klasse auf 14 Mannschaften aufzufüllen, oder eben den SV Uffing in der Kreisliga belassen. „Beide sind Super-Vereine, und beide haben die Entscheidungen mehr als sportlich genommen“, urteilt Eckl. Vorrang hätten in diesem Fall als möglicher Aufsteiger die Ammertaler gehabt. Der Spielleiter klopfte in dieser Frage sogar beim Präsidium des Bayerischen Fußballverbands an, erkundigte sich, wie es um Härtefallregelungen bestellt ist. Doch er bekam eine klare Absage. „Ich hätte es beiden Klubs gegönnt, da sie absolute Härtefälle waren.“ Aber das Nein aus München fiel sehr deutlich aus. „Da darf natürlich kein Präzedenzfall entstehen, und wir müssen immer das Gleichheitsprinzip wahren“, erklärt Eckl.

Unmut über frühen Saisonstart - Kreisspielleiter Heinz Eckl: „Daran rütteln wir nicht“

Etwas Murren gab es zuletzt wegen des frühen Starttermins – zwei Wochen eher als in der Vergangenheit. „Aber daran rütteln wir nicht“, sagt der Kreischef in aller Deutlichkeit. „Und es braucht auch keiner meinen, dass er jetzt munter Spiele in den Herbst verlegen kann. Das machen wir nicht mit.“ Unter der Woche, wenn der Gegner mitmacht – okay. „Aber wir müssen im Sommer so viel spielen wie nur geht, denn wir wissen nicht, was Corona im Herbst und Winter macht.“

(Christian Fellner)

Fußball-Ligen 2021/2022

Spielleiter: Stefan Schneider (Dillingen)

Mannschaften:

1. FC Sonthofen

FC Kempten

SV Egg an der Günz

FV Illertissen II

SV Mering

FC Ehekirchen

SC Ichenhausen

FC Memmingen II

VfB Durach

VfR Neuburg/Donau

TSV 1861 Nördlingen

TSV Gersthofen

SV Cosmos Aystetten

1. FC Garmisch-Partenkirchen

TSV Gilching/Argelsried

SC Olching

TuS Geretsried

SV Bad Heilbrunn

Kreisliga 1 (13 Teams)

Spielleiter: Heinz Eckl

Mannschaften:

FC Bad Kohlgrub

FC Deisenhofen II

ASV Habach

TuS Holzkirchen II

FC Real Kreuth

Lenggrieser SC

SV Miesbach

TSV Murnau

SV Ohlstadt

TSV Peißenberg

SV Polling

TSV Sauerlach

DJK Waldram

Kreisklasse 3 (14 Teams)

Spielleiter: Erhard Mach

Mannschaften:

ASV Antdorf

TSV Benediktbeuern

ASV Eglfing

1. FC Garmisch-Partenkirchen II

FSV Höhenrain

SV Münsing-Ammerland

SG Oberau/Farchant

ESV Penzberg

TSV Perchting-Hadorf

SV Raisting II

FC Kochelsee Schlehdorf

SV Uffing

WSV Unterammergau

SV Wielenbach

A-Klasse 6 (14 Teams)

Spielleiter: Erhard Mach

Mannschaften:

ASV Antdorf II

SV Eberfing

SC Eibsee Grainau

SV Eschenlohe

SC Huglfing

SV Krün

FC Megas Alex. Garmisch-Partenkirchen

FC Mittenwald

TSV Murnau II

TSV Oberammergau

SG Oberhausen/Weilheim

FC Penzberg II

SV Söchering

SV Uffing II

B-Klasse 6 (13 Teams)

Spielleiter: Erhard Mach

Mannschaften:

SV Bad Heilbrunn II

TSV Benediktbeuern II

ASV Eglfing II

SC Eibsee Grainau II

VTA Garmisch-Partenkirchen

ASV Habach II

TSV Oberammergau II

SG Oberau/Farchant II

SV Ohlstadt II

DJK Penzberg

ESV Penzberg II

FC Kochelsee Schlehdorf II

WSV Unterammergau II

C-Klasse 6 (8 Teams)

Spielleiter: Erhard Mach

Mannschaften:

SV Eberfing II

SV Eschenlohe II

1. FC Garmisch-Partenkirchen III

SC Huglfing II

TSV Iffeldorf

FC Mittenwald II

SpVgg Penzberg-Maxkron

SV Söchering II

Weitere interessante Ligen:

Bezirksliga Süd (15 Teams)

Mannschaften:

MTV Berg

SC Pöcking-Possenhofen

SV Aubing

FC Hertha München

FC Kosova München

TSV Neuried

SC Oberweikertshofen

1. FC Penzberg

SV Raisting

SC Unterpfaffenhofen-Germering

BCF Wolfratshausen

TSV Großhadern

VfL Denklingen

SpVgg 1906 Haidhausen

SVN München

Kreisliga 2 (14)

Spielleiter: Heinz Eckl

Mannschaften:

FC Aich

TSV Altenstadt

TSV Bernbeuren

FC Eichenau

SC Fürstenfeldbruck

VSST Günzlhofen

FT Jahn Landsberg

SC Maisach

SV Mammendorf

TSV Moorenweis

SC Oberweikertshofen II

TSV Peiting

FC Penzing

TSV Utting

Aufrufe: 015.6.2021, 07:58 Uhr
Christian FellnerAutor

Verlinkte Inhalte