Jörg Tischer übernimmt das Traineramt in Ingersleben.
Jörg Tischer übernimmt das Traineramt in Ingersleben. – Foto: © Fortuna Ingersleben

Trainerwechsel statt Trainerteam

Der SV Fortuna Ingersleben wird mit einem neuen Gesicht an der Seitenlinie nach der Corona-Unterbrechung den Trainings- und Spielbetrieb aufnehmen.

Dabei war der ursprüngliche Plan beim Kreisligisten allerdings ein anderer wie Monika Lipfert - Abteilungsleiterin bei Fortuna Ingersleben - im Gespräch mit FuPa Thüringen verrät.

„Ursprünglich wollten die Trainerarbeit unseres bisherigen Übungsleiter Mario Gonsior um Jörg Tischer erweitern“, sagt Monika Lipfert. Dabei hatte die Abteilungsleiterin auch eine klare Vorstellung, wie das Trainerteam die Kompetenzen bündeln kann. „Mario hat den Spaß nach Ingersleben zurückgeholt, hat zu uns gepasst wie die Faust auf das Auge. Jörg kennt sich im Nachwuchs bestens aus und hätte Mario vor allem bei der Integration der jungen Spieler unterstützen können. Auch das Abdecken der Trainingsarbeit, wo wir manchmal so 18 Spieler haben, wäre mit dem Duo besser zu bewältigen gewesen“, so der Kerngedanke.

Nachdem Mario Gonsior dem Projekt zunächst offen gegenüber Stand, kamen nach einem Treffen der beiden Übungsleiter allerdings Zweifel beim bisherigen Fortunen-Trainer auf. „Wir haben zahlreiche Gespräche geführt, doch Mario wollte in der Konstellation mit Jörg nicht weitermachen“, sagt Monika. „Das Projekt ist gescheitert, bevor es überhaupt beginnen konnte. Wir sind sehr traurig, dass Mario uns verlassen hat. Es tut mir persönlich sehr leid. Wir hätten ihn gerne im Verein gehalten“, so die Abteilungsleiterin weiter.

>> zum FuPa-Profil von Mario Gonsior

Mit Jörg Tischer bekommt Fortuna Ingersleben einen motivierten und ehrgeizigen Übungsleiter, der vielen zudem aus seiner Schiedsrichter-Tätigkeit ein Begriff ist. Seit 12 Jahren ist der 41-Jährige zudem als Trainer tätig und führte hier zuletzt die A-Junioren des JFC Nesse-Apfelstädt (ein Nachwuchsverein von Eintracht Apfelstädt und Fortuna Ingersleben) in die Verbandsliga. „Er kennt sich mit jungen Spielern aus und soll auch gerne einige seiner ehemaligen Schützlinge mit in den Männerbereich führen. Zudem haben wir seit ein paar Jahren eine Kooperation mit dem Arnstädter Bildungswerk. Hier kommen immer wieder unbegleitete Flüchtlinge zu uns, die Fußball spielen wollen. Jörg kann hier mit seiner Erfahrung aus der Nachwuchsarbeit diese Jungs gut integrieren. Denn wir schicken sicher keine Spieler weg, die Lust haben bei uns Fußball zu spielen“, sagt Monika Lipfert zu den Stärken des neuen Coaches.

>> zum FuPa-Profil von Jörg Tischer

Unterstützung bekommt Jörg Tischer von Dominik Bickel, der schon in der Vergangenheit als Co-Trainer und Teammanager in der sportlichen Leitung bei Ingersleben mitwirkte. „Menschlich haben wir mit Mario was verloren. Es bleibt also ein weinendes und ein lachendes Auge. Mit Jörg Tischer bekommen wir einen ehrgeizigen Trainer, der nach Jahren im Nachwuchs den Wunsch hatte im Männerbereich tätig zu werden“, blickt die Verantwortliche voraus. Sobald es wieder auf den Platz geht, wird es nun darum gehen, dass der neue Trainer seine Mannschaft kennenlernt, ehe dann sportliche Ziele ins Auge in Ingersleben definiert werden.

Aufrufe: 019.4.2021, 12:43 Uhr
FuPa ThüringenAutor

Verlinkte Inhalte