Klare Sache!

Kunersdorf
3:0
VfB Herzberg

Beim vorerst letzten Spiel vor dem erneuten Corona Lockdown hatte Fichte Kunersdorf die junge Mannschaft aus Herzberg zu Gast.

Im ersten Durchgang Kunersdorf die Mannschaft die engagierter nach vorn spielte. Wobei sich die erste halbe Stunde viel zwischen den Strafräumen abspielte. Fichte mit 2 Halbchancen die aber weit über das Herzberger Tor gingen. Nach 35 Spielminuten dann endlich die erste gute Tormöglichkeit für Fichte. Nach einer Seifert Ecke konnte Knüpfer per Kopf abschließen. Löser im Gästetor kann den Ball ohne Mühe festhalten. In der 42. Minute hatte dann Löser mehr Mühe den Ball zu halten nach einem Golz Kopfball. Förmlich mit dem Pausenpfiff noch ein Abschluss von Seifert aus 25m aber sein Schuss ging knapp am Herzberger Winkel vorbei.

Halbzeitfazit: Fichte dem Führungstreffer näher als der Gast aus Herzberg, der nach vorne eigentlich nichts zu Stande brachte.

In den ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte Herzberg mit zwei halbwegs guten Chancen. Aber weder König noch Wienick bringen was Zählbares zu Stande. 56. Minute – Kunkel vergibt die sichere Kunersdorfer Führung. Ein Superpass von Knüpfer brachte Kunkel frei vor das Herzberger Tor der aber dann am Gästekepper Löser scheiterte. Nur eine Minute später dann die überfällige Kunersdorfer Führung. Ein Pass von Seifert in den Lauf von Knüpfer - der dann maßgerecht auf Golz seinen Kopf flankte und dieser ohne Mühe ein nickte. Beim 2:0 nach 70 Spielminuten ging es scheinbar zu schnell für die Herzberger Hintermannschaft. Gulbing schneller als sein Gegenspieler (außen durch bis zur Grundlinie) mit einer flachen Eingabe in den Rücken der Herzberger Mannschaft. Lehrack aus 16m drosch den Ball unhaltbar Unterkante Latte ins Tor. Nach 71 Minuten musste dann Kossack im Kunersdorfer Tor den ersten Ball halten. Schneider’s Schuss aus 25m bereitete ihm aber keine Probleme. In der Schlussphase (75./89./90.) Fichte mit drei guten Chancen. Aber Lehrack, Gulbing, Müller bekommen den Ball nicht ins Herzberger Tor. In der Nachspielzeit dann Strafstoß für Fichte nach Foulspiel an Beyer. Müller führte aus und konnte den Ball mit etwas Glück (Torwart war am Ball dran) im Gästetor unterbringen.

Mit dem sicheren Heimsieg gegen harmlose Gäste kletterte Fichte auf den 6. Tabellenplatz.

Was nun kommt ist für alle ein großes Fragezeichen. Ob dieses Jahr noch einmal gespielt wird steht in den Sternen. Bis Ende November ruht der Ball auf jeden Fall wegen Corona.

Bleibt alle schön gesund und Sport-frei Lutz Knüpfer
Aufrufe: 031.10.2020, 18:59 Uhr
Lutz KnüpferAutor

Verlinkte Inhalte