Trotz guter Leistung stand der TSV Brunnthal am Ende mit leeren Händen da.
Trotz guter Leistung stand der TSV Brunnthal am Ende mit leeren Händen da. – Foto: Thomas Martner

TSV Brunnthal verlangt Tabellenführer SV Erlbach alles ab

SV Erlbach macht seine Chancen

Brunnthal – Gefühlt spielt der Landesliga-Erste SV Erlbach in seiner eigenen Liga und hat einen Nimbus der Unbesiegbarkeit. Das 2:0 (0:0) gegen den TSV Brunnthal war der 13. Sieg in Serie, aber es war ein ganz wackeliger. Der freche Aufsteiger hat sich richtig gut verkauft. In der ersten Halbzeit war Brunnthal nicht nur ein frecher Spielverderber, sondern die klar bessere Mannschaft.

So musste der Torwart alles auspacken, um einen Freistoß von Jakob Kleß zu entschärfen. Auch Andreas Reinisch hatte zwei Großchancen, die zur Pause in der Summe eine Führung gerechtfertigt hätten. Mit einer konsequenten Chancenverwertung hätte es da auch 2:0 für den Gast stehen können. Erlbach hatte bis dahin nicht einen einzigen Torschuss und enttäuschte auf der ganzen Linie. Nach dem Seitenwechsel egalisierte sich das Geschehen und dann hatte der Tabellenführer auch leichte Vorteile. Es war auch ein bisschen absehbar, dass dem Aufsteiger angesichts des hohen Aufwandes und einr intensiven Laufleistung etwas die Kraft ausging.

Erlbach reichen drei Chancen

Das sorgte dafür, dass die Hausherren drei Chancen bekamen und bei einer Fußballmannschaft mit Glückssträhne reicht das. Zwei Bälle gingen rein mit dem Treffer von Nicolas Barth (68.) und dem von den Brunnthalern durch mehrere Fehler aufgelegte 2:0 (Michel Schiedermair, 88.), während Torwart Geisbauer den dritten Versuch mit einer starken Parade abwehren konnte. Nach dem 1:0 hatte der Gast noch Möglichkeiten für den Ausgleich. „Wir nehmen sehr viel Positives mit nach Hause“, sagt TSV-Trainer Raphael Schwanthaler. Man war 90 Minuten auf Augenhöhe mit der besten Mannschaft der Liga und gerade das hat gezeigt, dass gegen jede Mannschaft etwas geht. Schwanthaler ist überzeugt, dass man mit einer Leistung wie in Erlbach in den nächsten Partien noch einiges Punkte holen kann. nb

SV Erlbach – TSV Brunnthal 2:0 (0:0)

TSV Brunnthal: Geisbauer - Neulinger, Kornbichler, Böhme (40. Klepsch, 84. Diller) - Seubert (74. Betzler), Deibele (64. Roth), Herterich, Reinisch, Nagel, Fischer - Klaß. Tore: 1:0 Barth (68.), 2:0 Schiedermair (88.). Gelbe Karten: Klaß, Böhme, Nagel, Fischer. Gelbrot: Neulinger (90.+2, wiederholtes Foulspiel). Schiedsrichter: Matthias Putz (Perlesreut). Zuschauer: 332.

Aufrufe: 01.11.2021, 16:54 Uhr
Nico BauerAutor

Verlinkte Inhalte