FC Union Erfurt begrüßt zwei Neuzugänge im Lockdown

Auch wenn der Ball zurzeit und wahrscheinlich noch eine ganze Weile ruht, hat der FC Union Erfurt seine Kaderplanungen weiter voran getrieben.rn

Mit einem ehemaligen chilenischen Erstliga-Kicker und einen Rückkehrer sieht sich der FC Union Erfurt kadertechnisch gut auf die weitere Saison vorbereitet.

Mit Carlos Cristobal Espinoza Nunez ist den Unionern gelungen einen Spieler des chilenischen Erstligisten CF Universidad de Chile zu verpflichten. Der Offensivallrounder kam über einen Zwischenstopp in Italien nach Deutschland und war zuletzt für die Erfurter Kickers aktiv. "Mit seiner vorhandenen fußballerischen Ausbildung wird er den Konkurrenzkampf weiter beleben und auch der Mannschaft weiterhelfen können", beschreibt der Verein die Stärken des Neuzugangs, der in der Hinserie zweimal für den Ligarivalen vom SV Erfurter Kickers in der Kreisoberliga auflief. >> zum FuPa-Profil von Carlos Cristobal Espinoza Nunez

Des Weiteren begrüßen wir einen Rückkehrer in unseren Reihen. Thomas Freche, besser bekannt als "Icke", wird nach gut zweijähriger Abstinenz wieder seine "Kaiser 5" für den FC Union Erfurt schnüren. Zuletzt war der erfahrene Defensivspieler für die SG Vieselbach/Azmannsdorf am Ball und lief für den Stadtrivalen 18 Mal in der Kreisoberliga bei einem Torerfolg auf. "Mit seiner langjährigen Erfahrung in der KOL wird er die Defensive weiter verstärken und auch versuchen die Spinnennetze in den Giebeln des Landes zunichte zu machen", heißt es in der Vorstellung des Rückkehrers. >> zum FuPa-Profil von Thomas Freche

Aufrufe: 04.2.2021, 12:01 Uhr
Union Erfurt // FuPa ThüringenAutor

Verlinkte Inhalte