SVE-Coach Manuel Gleichauf
SVE-Coach Manuel Gleichauf – Foto: Achim Keller

Der SV Endingen erlebt eine sportliche Krise mit Ansage

Verjüngungsprozess des Teams hatte schon im vergangenen Jahr begonnen

Neun Spiele, neun Niederlagen – eigentlich müsste der Alarm beim Verbandsligisten SV Endingen weit über den Kaiserstuhl hinaus hörbar sein. Doch im Erletal spricht niemand von Desaster, Panik ist nicht zu spüren, vielleicht weil es eine Krise mit Ansage ist. „Dass es eine Herkulesaufgabe werden würde, war jedem bewusst“, sagt Spielertrainer Manuel Gleichauf.

Der Verjüngungsprozess des Teams hatte schon im vergangenen Jahr begonnen. Nun engen Verletzungen, Krankheiten und andere Absenzen den Spielraum für Gleichauf ein. Benedikt Hügel beispielsweise hat es mit einem Kreuzbandriss besonders heftig erwischt. Florian Ries und Michael Sommer saßen beim 1:4 gegen den Kehler FV zwar auf der Bank (Ries wurde eingewechselt), sind aber eigentlich so angeschlagen, dass ein längerer Einsatz derzeit kaum möglich ist. Gleichauf hofft, dass sich hier bald die Situation entspannt. Immerhin ist Johannes Göring nun wieder eine Alternative. Am Samstag geht’s für den SVE zum Derby nach Teningen. Selbst wenn es hier wieder einen Nackenschlag geben sollte – „der Verein behält die Ruhe“, ist Gleichauf überzeugt.

Aufrufe: 011.10.2021, 16:15 Uhr
Matthias Kaufhold (BZ)Autor

Verlinkte Inhalte