Die Fußballer der JSG Emstek/Höltinghausen (Trikots mit blau-grünen Streifen) haben die Kreismeisterschaft der höherklassigen A-Junioren im Endspiel gegen den BV Cloppenburg (links) gewonnen. Gespielt wurde in der Halle an der Emsteker Ostlandstraße. Olaf Klee
Die Fußballer der JSG Emstek/Höltinghausen (Trikots mit blau-grünen Streifen) haben die Kreismeisterschaft der höherklassigen A-Junioren im Endspiel gegen den BV Cloppenburg (links) gewonnen. Gespielt wurde in der Halle an der Emsteker Ostlandstraße. Olaf Klee

JSG-Talente feiern bärenstarken Jahresauftakt

Die A-Junioren der JSG Emstek/Höltinghausen haben einen bärenstarken Jahresauftakt gefeiert. Sie gewannen am vergangenen Sonntag in Emstek die ...
Futsal-Hallen-Kreismeisterschaft für höherklassige Mannschaften. Im Endspiel besiegte das Team aus der Bezirksliga den Niedersachsenligisten BV Cloppenburg 3:1. JSG-Trainer Ralf Pasch, sein "Co" Oliver Kämmerer und Betreuer Manfred Pasch hatten eine hochmotivierte Truppe ins Rennen geschickt.

Dementsprechend vollgepumpt mit Selbstvertrauen gelang der JSG Emstek/Höltinghausen im Endspiel die Führung durch Linus Richter. Dabei traf dieser per Kopf. Die Cloppenburger hatten allerdings eine Antwort parat. Johannes Heitgerken gelang der Ausgleich. Doch die JSG besaß den längeren Atem. Devin Karg und Jonas Middendorf brachten mit ihren Treffern den Sieg unter Dach und Dach. Der Erfolg unter dem Hallendach dürfte der Pasch-Elf weiteren Rückenwind geben für den Titelkampf in der Freiluftsaison. Schließlich liegt die JSG Emstek/Höltinghausen in der Bezirksliga II nur drei Punkte hinter dem Spitzenreiter RW Damme. Zudem hat die JSG zwei Spiele weniger bestritten.

Doch zurück auf das Hallenparkett: Das "kleine Finale" bestritten der BV Cloppenburg II und Hansa Friesoythe II. Diese Partie wurde per Sechsmeterschießen ausgespielt. Dabei behielten die Cloppenburger mit 2:1 die Oberhand.

Im ersten Halbfinale des Tages trafen der BV Cloppenburg und Hansa Friesoythe II aufeinander. Dieses Duell gewannen die Cloppenburger 4:1. Im zweiten Kampf um das verbliebene Finalticket ging es spannender zu. Es standen sich der BV Cloppenburg II und der spätere Kreismeister JSG Emstek/Höltinghausen gegenüber. Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit musste ein Sechsmeterschießen die Entscheidung bringen. Dies gewann die JSG Emstek/Höltinghausen 3:2. Damit war der Einzug ins Endspiel perfekt.

Bei dieser Hallenkreismeisterschaft waren gleich vier Schiedsrichter im Einsatz. Dominik Möller (SV Bethen), Luca Kalvelage (DJK Bunnen) sowie Jörn Kösters (SV Thüle) und Dirk Stender vom SV Molbergen vertraten die Schiedsrichter-Gilde.

150 Aufrufe14.1.2020, 11:30 Uhr
Stephan TönniesAutor

Verlinkte Inhalte