Der SD Croatia gewinnt das Berlin-Liga-Hallenturnier.
Der SD Croatia gewinnt das Berlin-Liga-Hallenturnier. – Foto: Mehmet Dedeoglu - Dedepress

Croatia gewinnt das Berlin-Liga-Hallenturnier

Im Finale schlug Croatia den SV Sparta Lichtenberg mit 2:1.

Der SD Croatia hat das 28. Berlin-Liga-Hallenturnier gewonnen.

Endrunde:

In der ersten Halbzeit hielten sich Croatia und Sparta noch zurück. Beide Mannschaften waren gewillt, Fehler zu vermeiden. Umso spektakulärer wurde es im zweiten Durchgang. Mastalerz brachte Sparta in Führung, ehe Dukic zwei Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielte. Alles deutete auf ein Entscheidungsschießen hin. Doch Kujundzija hatte etwas dagegen. In der letzten Minute gelang ihm der Siegtreffer für Croatia.

Ausgezeichnet wurden zudem Sanid Sejdic von Sparta als bester Spieler, Andre Thielmann von Croatia als bester Torwart sowie Sparta Lichtenberg als fairste Mannschaft. Bester Torschütze wurde Serkan Tokgöz von Sparta mit 14 Treffern. Insgesamt verfolgten mehr als 1400 Zuschauer über beide Tage das Turnier in der Sömmeringhalle.


Highlights: SD Croatia vs. SV Sparta Lichtenberg

Finale 05.01. 16:30 SD Croatia Berlin SV Sparta Lichtenberg 2:1

In Gruppe 1 setzten sich Croatia und Al-Dersimspor durch. In Gruppe 2 machten Sparta Lichtenberg und Biesdorf das Rennen. Im ersten Halbfinale treffen nun ab 15:15 Uhr Croatia und Biesdorf aufeinander. Im zweiten Halbfinale ermitteln Al-Dersimspor und Sparta Lichtenberg den zweiten Finalisten.

Halbfinale 05.01. 15:15 SD Croatia Berlin VfB Fortuna Biesdorf 3:0 05.01. 15:27 BSV Al-Dersimspor SV Sparta Lichtenberg 0:5

Gruppe 1 1. SD Croatia Berlin 3 4 7 2. BSV Al-Dersimspor 3 1 5 3. SV Empor Berlin 3 -2 3 4. Berliner SC 3 -3 1 Gruppe 2 1. SV Sparta Lichtenberg 3 12 9 2. VfB Fortuna Biesdorf 3 2 3 3. Berlin Türkspor e.V 3 -4 3 4. FC Brandenburg 03 3 -10 3

Vorrunde:


In Gruppe B setzten sich Sparta Lichtenberg, der Berliner SC, Türkspor und Al-Dersimspor durch. Im letzten Spiel zog der BSV Al-Dersimspor dank eines Erfolges gegen Hilalspor an eben jenem Gegner vorbei auf Rang vier.

Ausgeschieden sind unterdessen Hilalspor und die Füchse Berlin, die ebenfalls (wie Türkiyemspor in der Gruppe zuvor) punktlos blieben.

Die Tabelle, Torschützen sowie die einzelnen Ticker der Gruppe B zum Nachlesen findet ihr hier.

1. SV Sparta Lichtenberg 5 16 13 2. Berliner SC 5 8 12 3. Berlin Türkspor e.V 5 2 9 4. BSV Al-Dersimspor 5 -6 6 5. Hilalspor Berlin 5 -6 4 6. Füchse Berlin Reinickendorf 5 -14 0
TORJÄGER Serkan Tokgöz
SV Sparta Lichtenberg 7 Hussein Chor
Berliner SC 6 Sascha Scholz
VfB Fortuna Biesdorf 6 Demircan Dikmen
Berlin Türkspor e.V 5 Jesucristo Kote López
FSV Spandauer Kickers 5

Der SD Croatia, Fortuna Biesdorf, der SV Empor und Brandenburg 03 setzten sich in Gruppe A durch. Dabei machte es vor allem der FC Brandenburg 03 spannend. Der aktuelle Tabellenletzte der Berlin-Liga setzte sich im letzten Gruppenspiel gegen den SV Empor Berlin durch, konnte so die Spandauer Kickers noch von Platz vier verdrängen.

Nicht geschafft haben es die Spandauer Kickers und Türkiyemspor Berlin. Die blieben sogar ohne Punkt, spielten allerdings auch mit einigen Spielern aus der zweiten Mannschaft.

Die Tabelle, Torschützen sowie die einzelnen Ticker der Gruppe A zum Nachlesen findet ihr hier.

1. SD Croatia Berlin 5 7 11 2. VfB Fortuna Biesdorf 5 7 9 3. SV Empor Berlin 5 5 8 4. FC Brandenburg 03 5 -5 7 5. FSV Spandauer Kickers 5 1 6 6. Türkiyemspor Berlin 5 -15 0

Aufrufe: 04.1.2020, 13:14 Uhr
Sebastian RäppoldAutor

Verlinkte Inhalte