Hat beim SV Niederemmel für ein weiteres Jahr zugesagt: Trainer Thomas Sandner.
Hat beim SV Niederemmel für ein weiteres Jahr zugesagt: Trainer Thomas Sandner. – Foto: Sebastian J. Schwarz

Ruwertaler Torwart nach Schweich, Stölben bleibt Schneifeler

Fußball-Personalbörse: Das tut sich in den Clubs und Spielgemeinschaften.

Sie hatten gehofft und um seinen Verbleib gekämpft – nun ist alles klar: Jörg Stölben bleibt dem Rheinlandligisten SG Schneifel Stadtkyll auch über die laufende Saison erhalten und will seine inzwischen rund fünf Jahre währende, erfolgreiche Arbeit – vorläufig gekrönt vom Aufstieg 2019 – fortsetzen. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir die Sache in trockenen Tüchern haben. Wir wissen, was wir an Jörg haben, umgekehrt weiß er aber auch, was er an uns hat“, sagt Martin Knuppen, der sportliche Leiter der Schneifeler. Stephan Simon bleibt als Co-Trainer an Bord, Philipp Wald als Betreuer. Nach einer berufsbedingten Auszeit kehrt Esther Kasel als Physiotherapeutin zurück. Knuppen rechnet damit, dass der Kader weitestgehend zusammenbleibt: „Ich habe bereits jetzt zu 85, 90 Prozent positive Rückmeldungen von den Spielern.“

Torwart Felix Kloy wechselt innerhalb der Bezirksliga und hütet zur neuen Saison den Kasten des TuS Mosella Schweich. Nach einem Abstecher zum SV Mehring steht der heute 25-Jährige seit 2015 wieder in Diensten der SG Ruwertal. Das B-Junioren-Rheinlandligateam der Mosella wird künftig vom Trainergespann Stephan Zwaag/Jan Mombach gecoacht. Nach der laufenden Runde treten sie die Nachfolge von Andreas Schneider an, der eine Pause einlegen will.

Mosel-A-Ligist SG Buchholz hat sich für die kommende Saison die Trainerdienste von Oleg Tintor gesichert. Der 38-Jährige wechselt vom Mosel-B-II-Ligisten SV Eintracht 75 Flußbach, der sich nach dieser Saison vom Spielbetrieb zurückzieht (siehe Artikel unten). Mit der Verpflichtung von Tintor rückt der bisherige Interimscoach der Buchholzer, Lukas Reffke, wieder auf seine etatmäßige Funktion als sportlicher Leiter. Reffke und Jan Ostermann werden sich dieses Amt in der neuen Saison teilen. Ob auch Spieler aus Flussbach nach Manderscheid wechseln, dementiert Ostermann zumindest nicht: „Wir klären derzeit, wer Lust hat, uns zu unterstützen. Doch definitiv ist derzeit noch nichts.“ Fest steht indes, dass der Trainer der zweiten Mannschaft der SG Buchholz, Marco Bockstaller, auch in der nächsten Spielzeit das Reserveteam coachen wird. Die Buchholzer stehen derzeit in der Kreisliga B II an vierter Stelle.


Sandner bleibt an der Mosel: "Es passt alles sehr gut."

Mosel-A-Ligist SV Niederemmel setzt weiterhin auf die Dienste von Trainer Thomas Sandner. „Wir waren uns schnell einig – es passt alles sehr gut“, freut sich der frühere Zewener über eine weitere Zusammenarbeit beim aktuellen A-Liga-Fünften. Mit Dennis Korn steht ein Neuzugang fest. Der 24-Jährige kommt vom Südwest-Verbandsligisten SC 07 Idar-Oberstein. Von 2014 bis ’17 stand er in Diensten des Rheinlandligisten SV Morbach, bevor der Keeper für zwei Jahre zum Mosel-A-Ligisten SV Monzelfeld wechselte. Korn löst Lars Görgen auf der Torwartposition ab, den es zum B-Ligisten SG Haag zieht. Ebenfalls nach Haag wechselt Christoph Kettern, der gemeinsam mit Marc Lemmermeyer künftig als Spielertrainer tätig sein wird.

Der in der Winterpause zur SG Traben-Trarbach gewechselte Karl-Heinz Reisdorf wird den abstiegsbedrohten Mosel-A-Ligisten auch zur neuen Saison coachen. Darauf haben sich Reisdorf und der SG-Vorstand um den Vorsitzenden Harald Gesser verständigt. Die Vereinbarung gilt auch bei einem Abstieg in die B-Klasse. Ebenfalls auf der sportlichen Kommandobrücke bleiben wird der Trainer der zweiten Mannschaft Thomas Melcher.

Weiter Lauer & Lauer im Hochwald

Beim Mosel/Hochwald-C-Ligisten SG Beuren/Bescheid setzt man ebenfalls auf Kontinuität. Sowohl Jörg Lauer bei der ersten Mannschaft als auch sein Bruder Michael als Verantwortlicher für das Reserveteam in der Kreisliga D haben ihre Zusammenarbeit über den Sommer hinaus verlängert. Jörg Lauer: „Ich habe in den letzten Wochen gut 30 Telefonate geführt und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass es für die Saison 2020/21 voraussichtlich keine Abgänge geben wird. Neben ein, zwei Neuzugängen werden auch zwei, drei A-Jugendspieler des ältesten Jahrgangs in den Kader der ersten Mannschaft aufrücken.“

Beim Eifeler A-Ligisten SV Roth-Kalenborn wurden Marco Rehnelt als Vorsitzender, Rudi Weber als dessen Stellvertreter sowie Marco Diederichs als Geschäftsführer und Harald Streicher als Kassenwart bei der Jahreshauptversammlung wiedergewählt. Ebenfalls weiter machen wird Trainer Christian Schneider.

Auch Eifel-B-I-Ligist SG Mehlental/Bleialf forciert die Planungen. Über die Saison hinaus wird Trainer Antonio Maci beim Tabellenfünften weitermachen. Der sportliche Leiter des SG-Partners SC Bleialf, Peter Brandt, sagt: „Wir sind von Toni überzeugt, und auch die Spieler wollen das so. Er macht einen guten Job, sodass wir uns in beiden Vorständen dazu entschlossen haben, die Zusammenarbeit über den Sommer fortzuführen.“ Nachdem Kevin Winkelmann schon im Winter von der SG Weinsheim zurück gewechselt ist, werden ab August die Nachwuchsspieler Felix Knauf, Jens Rogge, Philip Schulte-Rentrop, Florian Hammes und der Weinsheimer Kai Krämer in den Kader rücken. Patrick Heinen will wegen seines Hausbaus dann kürzer treten.

Thorsten Hermes sucht neue Herausforderung

Beim ebenfalls in der B-I-Liga angesiedelten TuS Ahbach II hört Thorsten Hermes am Ende der Saison nach fünf Jahren auf. Hermes sucht eine neue Herausforderung und ist offen für ein anderes Engagement. Thomas Schon hat sich eine weitere Saison an den Eifel-B-II-Ligisten SG Pronsfeld/Lünebach gebunden. Andreas Mertens hört im Sommer auf. „Ansonsten bleibt der Kader zusammen“, sagt Schon. Er hofft auf die „eine oder andere Neuverpflichtung“. In zwei Jahren würden dann einige Talente aus den eigenen Reihen aufrücken. „Die kleine SG bietet sehr gute Bedingungen, hat einen super Zusammenhalt und ist auf einem guten Weg“, so Schon weiter.

Nachdem bekannt wurde, dass Thomas Clemens Nachfolger der zur SG Ellscheid wechselnden Michael Häb und Daniel Haas beim Eifel-A-Ligisten SV Neunkirchen-Steinborn wird, haben die Verantwortlichen der SG Hillesheim ihre Personalbemühungen verstärkt. Wie der erste Vorsitzende des SG-Partners SV Walsdorf, Rainer Bauer, betont, werde in Kürze ein Nachfolger Clemens’ präsentiert. „Wir sind in Sondierungsgesprächen, es gibt mehrere Kandidaten.“ Fest steht offenbar der Abschied von Thomas Caspers, der an der Seite von Clemens als Co-Trainer agierte.

Mariahof wählt und verlängert mit Trainer

Die SSG Mariahof hat nach den Wahlen des Vorstandes die Weichen für die Zukunft gestellt. Zum Vorsitzenden wurde Marc Kuhn, zu seinem Stellvertreter Mark Tullius (gleichzeitig Geschäftsführer) gewählt. Benny Weiler wird die erste Mannschaft, die in der Kreisliga C Trier/Eifel klar auf Aufstiegskurs ist, auch über den Sommer hinaus trainieren. „Ich werde weiter machen in der neuen Saison, egal, ob wir aufsteigen, die Saison abgebrochen oder annulliert wird.“ Dagegen wird der Trainer der zweiten Mannschaft, die in der D-Klasse Trier/Eifel spielt und auf Platz sechs rangiert, aufhören. Ein Nachfolger von Daniel Prison steht noch nicht fest.

2307 Aufrufe1.4.2020, 21:30 Uhr
Lutz SchinköthAutor

Verlinkte Inhalte