Der SV Lengfeld (gelb) ist der neue Tabellenführer  Foto: nb/Archiv
Der SV Lengfeld (gelb) ist der neue Tabellenführer Foto: nb/Archiv

SV Lengfeld überholt Tabellenprimus

Die SG Wildenberg/Biburg kickt den TV Aiglsbach II von der Spitze.

Es war ein schlechter Tag für die Heimmannschaften.


Kreisklasse Kelheim
SG Wildenberg/Biburg – TV Aiglsbach II 2:1 (1:1)
Franz Stadler stürzte mit seinem Siegtreffer in der 88. Minute die Gäste von der Tabellenspitze. Das 2:1 war die Krönung eines spannenden Kräftemessens. Stadler verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0 (16.). Aiglsbach kam stärker auf und verpasste Gelegenheiten zum Ausgleich. Aber auch die Hausherren hatten einen weiteren Treffer auf dem Fuß. Das 1:1 von Matthias Spiegelhauer sorgte für einen spannenden zweiten Spielabschnitt. Im offenen Schlagabtausch vereitelte SG-Torwart Daniel Schmich mit einem gehaltenen Foulelfmeter die größte Chance (51.). Stadler landete das späte 2:1. Zuschauer: 100; SR: Thomas Hort.

SV Puttenhausen – SV Lengfeld 1:3 (0:1).
Lengfeld nutzte die Überlegenheit im ersten Durchgang zum 0:1 durch Manuel Schneider, der eine Flanke von Patrick Fordermaier einköpfte (36.). Nach der Pause war Puttenhausen ein gleichwertiger Gegner. Dennis Bauer brachte dies mit einem Schlenzer aus 16 Metern zum 1:1 zum Ausdruck (60.) – nach Leo Kastners Vorarbeit. Mit einem Kopfballtor von Rene Rank (68.) und einem verwandelten Foulelfmeter von Christian Schaller sicherte sich Lengfeld den Auswärtssieg und übernahm die Tabellenführung. Lukas Horsch (SVL/88./) kassierte Gelb-Rot. Zuschauer: 100; SR: Danijel Skaric; Res.: 3:6.

SV Saal – FC Mainburg 2:2 (0:1).
Mit der letzten Aktion des Spiels staubte Arian Krasniqi aus kurzer Distanz das 2:2 für Mainburg ab. Die Gastgeber gingen nach verschlafener ersten Halbzeit mit 0:1 in die Kabine. Den FC-Treffer hatte Thomas Schwarzhuber nach einem mustergültigen Konter erzielt (24.). Nach dem Seitenwechsel drehte Saal auf. Jakob Kox markierte das 1:1 (51.) Zehn Minuten später stocherte Tobias Bauer den Ball nach einer Ecke und zwei missglückten Schüssen zum 2:1 ins Mainburger Gehäuse. In der Folge vergaben die Saaler Chancen zum 3:1. In letzter Minute bewahrte Saals Torhüter Jonathan Furch die Gastgeber bei einem Freistoß von der Strafraumgrenze zunächst vorm Ausgleich. Im Nachsetzen vollstreckte Krasniqi zum 2:2. Zuschauer: 120; SR: Oswald Halbritter; Res.: 2:1.

SV Großmuß – TSV Sandelzhausen 1:2 (0:1).
In der vierten Minute der Nachspielzeit traf Marco Wetzka zum 1:2 für die Gäste. Schlusslicht Sandelzhausen ging durch Baris Seyis in Führung (28.). Großmuß hielt dagegen und hoffte nach dem Ausgleich von Rainer Schmid auf den Heimsieg. Im offenen Schlagabtausch verpassten beide gute Einschussmöglichkeiten. Ein Remis wäre gerecht gewesen. Zuschauer: 185; SR: Kevin Molnar; Res.: 1:0.

SC Thaldorf – TSV Abensberg II 0:0.
Beide Teams trennten sich mit einem gerechten Remis. Thaldorfs Torhüter Tobias Beer parierte zwei Großchancen der Gäste. Auf der Gegenseite verpassten Sebastian Haselhahn und Gafurr Qeriqi einen Treffer. Zuschauer: 100; SR: Christian Reimann; Res.: 1:9.

SV Attenhofen – FSV Sandharlanden 1:2 (1:1).
Ein von Tobias Hägele abgeschlossner Konter (85.) brachte dem FSV drei Punkte ein. In der Partie auf durchschnittlichem Niveau traf Lukas Wiesenberger aus elf Metern zum 1:0 (30.). Die Vorarbeit leistet Matthias Thamm mit einem Fallrückzieher von der Torauslinie. Daniel Radler glich aus (44.), ehe Hägele den Auswärtssieg eintütete. Zuschauer: 120; SR: Johann Schneeberger; Res: 6:5. (ear)



Kreissklasse Laaber
TV Schierling II – DJK SV Mirskofen 2:2.
Eine flotte Begegnung, in der es Siegchancen für beide Teams gab. Schierling hatte in der 66. die beste davon, als nach zwei Aluwacklern auch der letzte Nachschuss vergeigt wurde. Tore: 0:1 (11.) Stefan Hanglberger, 1:1 (16.) Robert Röhrl, 2:1 (39.) Alois Dürmeier, 2:2 (42.) Stefan Hangelberger; SR: Harald Heckl; Zuschauer: 30.

TSV Herrngiersdorf – SV Sallach 1:1.
Im mäßigen Kreisklassenspiel trennten sich die Teams leistungsgerecht. Dabei traf Fernando Stuber in der 39. Minute zur 0:1-Führung der Gäste – ehe fünf Minuten nach Wiederanpfiff Chris Grässlin den 1:1-Endstand herstellte. SR: Johann Schneeberger; Zuschauer: 70.

SV Niederleierndorf – SV Eggmühl 1:2.
Die 300 Zuschauer sahen über 90 Minuten ein schnelles Fußballspiel, das ein Remis verdient gehabt hätte. Tore: 1:0 (24.) Florian Graml, 1:1 (38.) Ercan Destanov, 1:2 (89.) Leutrim Hoti; SR: Gkergki Diamanti.
Aufrufe: 015.10.2017, 19:52 Uhr
Redaktion KelheimAutor