Der TSV Neustadt (gelb-schwarz) kassierte seine zweite Saisonniederlage, auch Sandharlanden (in rot) verlor am Sonntag. Archivfoto: Stöcker
Der TSV Neustadt (gelb-schwarz) kassierte seine zweite Saisonniederlage, auch Sandharlanden (in rot) verlor am Sonntag. Archivfoto: Stöcker

Jäger rücken Neustadt auf die Pelle

Niederleierndorf feiert furioses 8:3.

Spitzenreiter verliert daheim, Lengfeld und Aiglsbach II machen durch Siege Boden gut.


Kreisklasse Kelheim

TV Aiglsbach II – SV Puttenhausen 3:2 (1:1).
Im Hallertauer Derby setzte sich die Aiglsbacher Landesligareserve knapp durch. Die Gastgeber gingen durch Matthias Dasch in der 18. Minute in Führung. Die egalisierte 15 Minuten später Leopold Kastner. Innerhalb von drei Minuten sorgte der TV für die Vorentscheidung. Erst traf in der 47.Minute Andreas Schweiger zum 2:1. In der 50. legte Josef Bergermeier vom Elfmeterpunkt nach. Der Treffer von Johann Winner in der 92. Minute war Ergebniskosmetik. Sr: Dieter Krückl (SC Kelheim); Zuschauer: 150.

FC Mainburg – SC Thaldorf 2:2 (1:1).
Das Remis hilft keinem der beiden Konkurrenten im Tabellenkeller weiter. Der FC kam gut ins Spiel und erzielte bereits in der 5. Minute durch Ozan Cay die Führung. Philipp Burgmeier glich kurz vor dem Pausenpfiff aus (43.). Es war Adam Soukup, der in der 60. Minute zum 1:2 einnetzte. Die Führung hielt aber nur drei Minuten. Wieder einmal war es Achim Lewandowsky, der dem FC zumindest einen Zähler sicherte. Sr: Siegfried Ziegler senior (TSV Rottenburg); Zuschauer: 100; Reserve: 5:0

TSV Abensberg II – TSV Bad Gögging 3:1 (3:1).
Bereits in der 4. Minute brachte Daniel Bauer sein Team mit einem schönen 25-Meter-Schuss ins lange Eck in Führung. In der 11. Minute setzte Wolfgang Wutzer nach und baute aus 14 Metern die Führung aus. In der 15. Minute verkürzte Sebastian Muschick vom Elfmeterpunkt. Ein Foul ging voraus. In der 45. Minute stand Bauer nach Ecke frei und köpfte ein zum Endstand. In der zweiten Hälfte vergaben die Gastgeber weitere Chancen. Sr: Franz Oberhofer (DJK Haugenried); Zuschauer: 100; Reserve: 5:0

TSV Neustadt – SV Attenhofen 2:4 (1:2).
Attenhofen nutzte die Fehler der Neustädter Hintermannschaft. In der 9. Minute ging der Tabellenführer noch durch Spielertrainer Tobias Hofmeister in Führung. Einen harmlosen Schuss von Michael Bauer (20.) ließ der TSV-Schlussmann durch die Hände rutschen. Es stand 1:1. Neustadt drückte, aber der SV ging kurz vor der Halbzeit durch Thomas Resner in Führung. Der Gastgeber kurbelte das Spiel an, der Gast hielt dagegen. Nach einem Missverständnis der Neustädter Abwehrreihe staubte Mathias Thamm (55.) zum 1:3 ab. Neustadt verkürzte nach einer Flanke von Matthias Straßer durch Hasan Ibric (65.) zum 2:3. Der Spitzenreiter drückte vergeblich auf den Ausgleichstreffer und monierte zwei elfmeterwürdige Fouls. Attenhofen sicherte sich schließlich mit dem 2:4 durch Thamm (83.) endgültig die drei Auswärtspunkte. Sr: Andreas Schreml (SV Saal); Zuschauer: 60

SV Lengfeld – SV Großmuß 3:1 (2:0).
Die Gastgeber gewannen verdient. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können. Bereits in der 2. Minute schloss Johannes Wagner nach einem Doppelpass aus spitzem Winkel ab. In der 33. Minute staubte Andreas Zettl zum 2:0 ab. Ein direkt verwandelter Freistoß aus 16 Metern von Stefan Wagner bedeutete in der 71. Minute den Anschlusstreffer. Vier Minuten später schließlich verwandelte Lukas Horsch eine Hereingabe von Wagner zum Endstand. Sr: Martin Heiß (SV Wallkofen), Zuschauer: 100; Reserve: 3:3.

TSV Sandelzhausen – SV Saal 0:3 (0:2).
Ein Doppelschlag von Joscha Thom in der 9. und 29. Minute brachte die Gäste auf die Siegesstraße. Markus Rottler sorgte in der 73. Minute schließlich für den Endstand. Der TSV verlor nicht nur drei Punkte, sondern auch Alexander Mittermaier in der 79. Minute durch Platzverweis. SR: Christian Reimann (TSV Rohr); Zuschauer: 100; Reserve: 0:2

FSV Sandharlanden – SG Wildenberg/Biburg 1:3 (0:2).
Die Partie war nach einer knappen halben Stunde entschieden. Schnell ging die SG in der 2. Minute durch Maximilian Haindl in Führung. Daniel Ettengruber stellte nach 27 Minuten auf 0:2. Den Anschlusstreffer von Max Klingshirn in der 66. Minute konterte Franz Stadler nur 60 Sekunden später. SR: Siegfried Ziegler senior (TSV Rottenburg); Zuschauer: 120; Reserve: 2:3.

Kreisklasse Laaber

SSV Weng – SV Niederleierndorf 3:8 (1:4).
Der Tabellenführer legte in Weng ein Furioso hin. Nach der frühen Gästeführung durch Thomas Hierlmeier (3.) schaffte Toni Wagner nach 22 Minuten noch den Ausgleichstreffer, doch zur Pause war Niederleierndorf auf 1:4 davongezogen. Im zweiten Abschnitt legten die Gäste weitere vier Treffer nach, der Heimelf gelang Ergebniskosmetik. Tore: 0:1 (3.) Thomas Hierlmeier (Elfmeter), 1:1 (22.) Toni Wagner, 1:2 (26.) Andreas Hierlmeier, 1:3 (38.) Florian Graml, 1:4 (44.) Raphael Schwarz, 1:5 (54.) Florian Graml, 2:5 (57.) Michael Wieser, 2:6 (73.) Burim Shala, 2:7 (76.) Eigentor, 3:7 (79.) Lukas Schopf (Elfmeter), 3:8 (82.) Tobias Breundl; SR: Manfred Alt (SV Gündlkofen); Zuschauer: 150; Reserve: 2:1.

SV Ohu-Ahrain – TSV Herrngiersdorf 1:1 (0:1).
In einer von den Abwehrreihen dominierten ersten Hälfte legte Herrngiersdorf durch einen Elfmeter von Werner Kumpfmüller (20.) vor. Im zweiten Abschnitt drängte Ohu-Ahrain, scheiterte am Querbalken und am TSV-Keeper. Den verdienten Ausgleich erzielte Patrick Haseneder (65.). SR: Franz Schreiner (SC Postau); Zuschauer: 80; Reserve: 2:3.

Aufrufe: 08.10.2017, 20:27 Uhr
Redaktion KelheimAutor