Philipp Blohm: Habe für alle das passende Fahrzeug

SV Drochtersen/Assel III: Bezirksliga Lüneburg IV

In der Bezirksliga Lüneburg IV spielt Philipp Blohm für die Spielvereinigung Drochtersen/Assel III. Er fühlt sich dort sehr wohl und hat für die kommende Saison große Ziele. Hier folgen seine Antworten auf unsere Fragen in der FuPa Stade Portraitserie.

1. Name? Alter? In welcher Mannschaft spielst/trainierst du aktuell?

Philipp Blohm, ich bin 23 Jahre alt und spiele für die 3. Herren der SV Drochtersen/Assel.

2. Welche Position/Spielklasse?

Linkes oder rechtes Mittelfeld, gern aber auch im Sturm! Aktuell spielen wir in der Bezirksliga Lüneburg.

3. Seit wann spielst du Fußball? Wo hast du bislang gespielt?

Ich spiele Fußball seitdem ich denken kann. Schon immer bei D/A. Damals aktiv in der 4. F-Jugend und anschließend ging es direkt hoch in die 1. E-Jugend. Ab dem Zeitpunkt sind wir bis in die Landesliga aufgestiegen. Nun bin ich sehr glücklich in der 3. Herren unterwegs!

4. Hast du ein sportliches Vorbild und warum?

Ganz klar Cristiano Ronaldo. Der Torabschluss und die Ballkontrolle sind einfach Weltklasse. Zudem hat er einen sehr guten Autogeschmack.

5. Wer ist dein größter Fan?

Das sind ganz klar meine Eltern. Sie verfolgen fast jedes Spiel bei Wind und Wetter mit.

6. Welche sportlichen Ziele hast du noch für dich persönlich und mit deiner Mannschaft?

Für mich persönlich erhoffe ich mir viele Spielminuten in der kommenden Saison. Unser Team sehe ich am Ende der Saison unter den ersten 3 Mannschaften in der Bezirksliga.

7. Besitzt du besondere Stärken als Mensch und/oder Fußballer?

Ich bin immer gut gelaunt, sehr hilfsbereit und engagiert, egal ob auf oder neben dem Platz. Zudem bin ich Getränkewart und sorge immer für das ein oder andere kühle Getränk.

8. Was war deine beste/interessanteste Trainingsabsage?

Meine Ausreden bleiben lieber bei mir.

9. Wie sollte man mit dir nach einer Niederlage umgehen? Bist du ansprechbar?

Die ersten Minuten nach Abpfiff bin ich schon frustriert, bin aber trotzdem ansprechbar und bleibe auch locker. In der Kabine wird dann schon diskutiert, wo die Fehler passiert sind oder was wir besser machen können. Dies hilft und baut nur für das nächste Spiel auf.

10. Welche drei Dinge würdest du mitnehmen auf eine einsame Insel?

Meine komplette Mannschaft, einen gefüllten Kühlschrank und einen Fußball.

11. Was machst du beruflich?

Ich bin Automobilkaufmann im Karl Meyer Autohaus Wischhafen. Wir besorgen für jeden das passende Fahrzeug!

12. Hat deine sportliche Motivation durch Corona gelitten?

Schon sehr. Es war ganz angenehm, einfach mal nichts zu machen und am Wochenende Bundesliga zu schauen. Zwischenzeitlich haben wir uns mit der Mannschaft per Videocall fit gehalten. Die sozialen Kontakte fehlen natürlich enorm. Daher kann es nun gern wieder auf den Platz gehen.

13. Meinst du, dass die nächste Saison zur gewohnten Zeit beginnen kann/sollte? Warum?

Ich hoffe sehr, dass die kommende Saison zur gewohnten Zeit anfängt und wir wieder einen geregelten Ablauf reinbekommen. Dennoch wird Corona bis dahin nicht komplett besiegt sein. Wir müssen uns also weiterhin so gut wie möglich an die aktuell geltenden Regeln halten. Nur dann kann es klappen, ohne wieder einen Abbruch der Saison zu riskieren.

Anzeige: Diese Umfrage wird präsentiert von der Diercks GmbH aus Wischhafen

--> Zu den E-Bike-Angeboten

Wer an der Umfrage teilnehmen möchte, kann sich die Fragen unter fupa_brunsch@tageblatt.de abrufen!

Aufrufe: 027.5.2021, 17:00 Uhr
Michael BrunschAutor

Verlinkte Inhalte