3 Ostereier für Teutonia

22.04.2019 SV Boostedt II – TuS Teutonia Alveslohe 2:3 (1:2)
“Ein etwas glücklicher Sieg für uns. Man hat beiden Mannschaften angemerkt, dass bei sommerlichen Temperaturen noch einige Osterleckereien in den Körpern steckten. Viele Fehler im Aufbauspiel, viele Fehlpässe, wenig Laufbereitschaft. Trotzdem konnten wie ein Tor mehr als der Gegner erzielen und somit drei Auswärtspunkte mit heimnehmen“, fasste Teutonia’s Co-Trainer Norman Buhr das Spiel am Ostermontag zusammen. Boostedt erwischte den besseren Start und nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, konnte sich Jens-Michel von Düsterlho im Zweikampf durchsetzen und zur 1:0 Führung einschieben (5.Minute). Teutonia konnte jedoch schnell egalisieren. Lukas Glomb traf per Freistoß zum 1:1, als der Torwart die Mauer noch stellte und den harmlosen Ball ins Tor rollen ließ, weil er dachte, der Freistoß ist noch nicht freigegeben (12.Minute). Torchancen waren dann jedoch Mangelware. Einen Flankenball von Kevin Meinke, konnte der Keeper nicht festhalten und Lukas Neubart konnte den Abpraller ins leere Tor schieben und seine Farben somit in Führung bringen (32.Minute). Mit dieser knappen Führung ging es dann in die Kabine. Nach Wiederanpfiff wurde der Gastgeber stärker und hatte mehr vom Spiel, während Teutonia immer mehr Fehler produzierte. Andreas Fendel konnte somit zum 2:2 ausgleichen (64.Minute). Nun war Teutonia wieder wach und konnte sich noch einmal steigern. Christian Rammin und Lukas Neubart scheiterten am glänzend parierenden Keeper und auch Tim Müller konnte seine Einschusschance nicht nutzen. So dauerte es bis zur 84.Minute bis die Teutonen glücklich trafen. Bei einem Schuss vom Boostedter Abwehrspieler konnte Christian Rammin den Fuß dazwischen bringen – der Ball rollte an den Pfosten der Heimmannschaft, dem zurücklaufenden Keeper anschließend durch die Beine und Christian Rammin vor die Füße, welche den Ball dann ins leere Tor schieben konnte. Weitere Chancen durch Tim Müller, Rene Malinowski und Lasse Meinke in der Endphase der Partie blieben kläglich ungenutzt.
Aufstellung:
Driessen – D.Lohse – Dethlefsen, M.Schröder – Puls (60.M.Lohse), L.Glomb (73.Uhn) – Neubart (85.Malinowski), L.Meinke, K.Meinke – Rammin, Müller
Tore: L.Glomb, Neubart, Rammin Gelbe Karten: L.Glomb, Neubart
Aufrufe: 022.4.2019, 17:10 Uhr
Norman BuhrAutor

Verlinkte Inhalte