F: Negüzel
F: Negüzel

Rüdinghausen gegen Bommern: Drei Duelle am Samstag

Höhepunkt ist der Vergleich in der Kreisliga A, indem es um Rang eins geht

Die "coffee at wirk Arena" in Rüdinghausen wird am kommenden Samstag aus ihren Kreisliga-Nähten platzen, denn es kommt gleich dreimal zum Derby zwischen der hiesigen TuRa und dem SV Bommern 05.

TuRa Rüdinghausen - SV Bommern 05 (Sa 18:30)
Um 13.15 Uhr steht zunächst das C-Junioren-Kreispokalspiel an, ehe das Duell der Reserven folgt: Rüdinghausen II und Bommern III weisen nach drei Runden sechs Punkte auf und könnten sogar Tabellenführer werden. Doch das ist nicht das Highlight des Tages: Zu guter Letzt steht das Kreisliga-A-Spiel an. Hier geht es um die Vergoldung des Saisonstarts.

Die Gäste haben nach ihrem Abstieg den perfekten Beginn in die neue Umgebung erwischt. Bommern setzte sich gegen Hedefspor, Querenburg und Weitmar 09 durch, wohingegen Rüdinghausen sieben Punkte gegen Langendreer 04, TSV Witten und Rot-Weiß Stiepel gesammelt hat. Auf Platz zwei und drei hinter TuS Blankenstein liegend, ist der Spitzenplatz in greifbarer Nähe.

Das Lokalduell ist somit der frühe Höhepunkt einer noch langen Spielzeit - und eine Menge Brisanz gibt es auch. Mit André Glosse ist in Rüdinghausen der Ex-Trainer der Goltenbusch-Kicker für die sportliche Leitung mitverantwortlich. Einige Kicker, die am Samstag auflaufen werden, haben schon für beide Klubs gespielt. Wenn auch noch die Form der vergangenen Wochen abgerufen wird, dann dürfen sich die Zuschauer nicht nur auf ein interessantes Derby freuen, sondern bekommen auch guten Fußball geboten.

Direktbilanz: 2010/11 hat es den Vergleich im Rahmen eines Pflichtspiels letztmals gegeben. Bommern setzte sich in Rüdinghausen mit 3:1 durch und feierte daheim einen 1:0-Erfolg.

Aufrufe: 030.8.2018, 16:15 Uhr
André NückelAutor