"Perspektive Führungsspieler" - Neuzugang für FSV Gräfenroda

Der FSV Gräfenroda spielt in der Kreisoberliga Mittelthüringen um den Ligaverbleib. Ein Winter-Neuzugang soll helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Mit Philipp Lange kommt ein Spieler für den Offensivbereich, der mit 27 Jahren schon jede Menge Erfahrung mitbringt.

Der Mittelfeldspieler konnte bereits mit 20 Jahren die ersten Partien in der Thüringenliga in seine FuPa-Vita schreiben. Damals kickte er für den SV 09 Arnstadt und stand 41 Mal in der höchsten Thüringer Klasse auf dem Feld, wobei ihm sieben Tore gelangen. Nach einem Jahr Landesklasse mit Stadtilm 2015/16 ging er zum SV Blau-Weiß Niederwillingen, wo er nach zwei Jahren Kreisklasse den Aufstieg in die Kreisliga schaffte. Hier überzeugte Philipp Lange als Vollstrecker mit 60 Partien und 57 Tore. In all den Jahren war sein Zwillingsbruder Patrick immer an seiner Seite.

>> zum FuPa-Profil von Philipp Lange

Nun beim FSV Gräfenroda spielt Philipp erstmals getrennt von ihm für einen Verein. "Den Kontakt zu Philipp konnten wir über Tom Greßler herstellen. Wir trafen uns, soweit es Corona ermöglichte, mit Philipp und führten ein sehr konstruktives Gespräch. Alle Beteiligten waren sofort Feuer und Flamme und wollten den Transfer unter Dach und Fach bringen. An dieser Stelle auch ein großer Dank an Niederwilligen die den Transfer ermöglichten", freut sich Gräfenrodas Trainer über den Neuzugang.

Der FSV-Coach ist sich sicher, dass Philipp seiner Mannschaft direkt weiterhilft: "Wir sind natürlich sehr froh darüber einen jungen Spieler mit dieser Erfahrung für uns zu gewinnen. Philipp wird unsere Offensive natürlich deutlich bereichern. Wir als Trainerteam hoffen, dass er seine Torgefährlichkeit der vergangenen Jahre nicht verloren hat. Genauso bauen wir auf seine Erfahrung aus höheren Ligen. Er wird sicher schnell in den Kreis der Führungsspieler aufsteigen."

Aufrufe: 019.1.2021, 14:35 Uhr
FuPa ThüringenAutor

Verlinkte Inhalte